Grünstein Reibn - In der Hölle   (4,0 bei 7 Bewertungen)    betrachtet: 2285x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Höllkopf 2.194m
2 Hölltörl 2.126m
3 Grünstein 2.661m
4 Grünsteinscharte 2.272m
5 Westl. Griesspitze 2.741m
6 Östl. Griesstpitze 2.747m
7 Stöttltörl 2.036m
8 Wankspitze 2.209m

Details

Aufnahmestandort: Hölle (1750 m)      Fotografiert von: Michael Spoerl
Gebiet: Wettersteingebirge und Mieminger Kette      Datum: 10.03.2012
Fortsetzung aus der Günsteinumrundung (Bild 18958), wir sind inzwischen vom Hölltörl in prächtigem Tiefschnee hinabgeschwungen in die Hölle.
Und es ist wahrlich die Hölle hier: umgeben von 700m hohen Felswänden wie in einem Glutkessel, die Sonne sticht inzwischen herab und erzeugt eine Höllenhitze und es donnert und poltert von allen Seiten - denn die Lawinen entladen sich aus allen Felswänden rundherum und poltern laut krachend hernieder.
So stellte sich die Situation dar als wir hier unten standen und die Felle wieder auf die Skier aufzogen, um die 600Hm zur Grünsteinscharte hinaufzusteigen.

Das Bild hier täuscht eine größere Weite vor, als sie in Natura ist, denn die Wände stehen nah und hoch beisammen. So musste ich die 2x10 Einzelbilder zweireihig aufnehmen, um die Berge ganz auf das Bild zu bekommen. Weitere Daten: Aufgenommen mit Nikon D90, ISO200, 1/500s, f/11, Zusammengesetzt mit Panoramastudio, geringfügig nachbearbeitet mit Photoshop.

Weiter geht mit Bild 19064.

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 7 Bewertungen, Score: 3,750)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Himmel und Hölle 
Endlich gehts weiter mit der Reibn... wie sagt der Rother-Führer so schön: Die Höll', ein himmlisches Vergnügen.
Man muss fast vor dem Bildschirm eine Sonnenbrille ob der Reflektionen aufsetzen. Dem Sonnenstand nach waren wir ca. 1h früher dran. Interessant, wie ein so gefasster, enger Raum durch das Panorama verzerrt wird - zusammen mit dem Blick nach schräg oben von der Horizontlage her sicher knifflig zu erstellen.
Ich bin mir nicht sicher, aber die jeweils markierten Punkte Griesspitzen und Grünstein geben die Bergmassive richtig an, dürften aber eher vorgelagerte Schultern sein und nicht die jeweiligen Gipfel.
20.03.2012 10:27, Harry Dobrzanski
Tolles Winterbild!
20.03.2012 11:01, Hans Diter
Hallo Harry, ja die Sonne bzw. der Schnee blendete hier schon sehr. Da kommt die Technik, wie schon im letzten Bild erwähnt, trotz Einsatz von DSLR und RAW annähernd an ihre Grenzen. Das menschliche Auge hat da noch ein paar mehr Blendenstufen drauf :-).
Mit der 1h Vorsprung kann gut hinkommen. Wir waren eigentlich zeitig dran, haben aber knapp unterhalb des Hölltörls nicht an uns halten können und sind den unverspurten Hang zur Marienbergalm 400Hm abgefahren und erneut wieder aufgestiegen.
Mit Deiner Vermutung, dass von Grünstein und Griesspitzen hier nur die Vorgipfel zu sehen sind, hast Du sicher völlig recht.
LG Michi
20.03.2012 12:07, Michael Spoerl
Sehr imposant Michi, muss eine wunderschöne Tour sein was man auch am "Massenandrang" erkennen kann.

L.G. v.
Gerhard.
20.03.2012 17:09, Gerhard Eidenberger

Kommentar schreiben


Michael Spoerl

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100