Vordere Brandjochspitze   (4,0 bei 14 Bewertungen)    betrachtet: 2123x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Westliche Praxmarerkarspitze
2 Vordere Bachofenspitze
3 Kaskarspitze
4 Kemacher
5 Bettelwürfe
6 Rumer Spitze
7 Haller Zunterkopf
8 Seegrube
9 Kreuzjoch
10 Innsbruck
11 Glungezer
12 Patscherkofel
13 Hohe Wand
14 WIPPTAL
15 Serles
16 Habicht
17 Lüsener Fernerkogel
18 Kirchbergköpfl
19 Hohe Warte
20 Kleiner Solstein
21 Hintere Brandjochspitze

Details

Aufnahmestandort: Vordere Brandjochspitze (2559 m)      Fotografiert von: Adri Schmidt
Gebiet: Karwendel      Datum: 11.Oktober 2012
Die Vordere Brandjcochspitze war für mich Premiere an diesem Tag, obwohl sie, vor allem mit Uphillunterstützung, recht leicht zu erreichen ist. Mit der zweiten Gondel ging es rauf zur Seegrube und über das Frau Hitt Kar auf die Brandjochspitze.

11QF-Aufnahmen freihand
1/320s
f/14.0
Iso100
18.0mm

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 14 Bewertungen, Score: 3,867)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Über den Wolken 
da wo es am schönsten ist. Ein schönes Panorama wie ich finde, mit einer komplett geschlossenen Wolkendecke, die an den Bergen festgemacht zu sein scheint. Gefällt mir gut!
26.10.2012 22:02, Patrick May
Erst einmal Gratulation zum Gipfel. Mir war gar nicht eimal so erinnerlich, dass der 11.10 ein Tag mit so ausgeprägtem Hochnebel war. Allen Kollegen, denen das herbstliche Wetter im Inntal nicht so geläufig ist - dies ist die Dokumentation einer eher SELTENEN Wettererscheinung. Da haben wir häufiger Fön als Nebel !!
Herzlichst Christoph
27.10.2012 02:32, Christoph Seger
Wow genial wie das Nebelmeer über dem Inntal von den wilden Karwendelbergen eingerahmt wir!! Klasse!
Lg Hans
27.10.2012 11:44, Hans Diter
Gut gemacht, interessant und informativ, auch Dank Christophs Ergänzung. Nur die Kontrast sind vor allem in der Entfernung noch etwas sehr stark. Das müßte man doch bearbeiten könne. Oder machst Du Deine Aufnahmen nicht im RAW-Format?
27.10.2012 12:04, Heinz Höra
Harmonische Bildanlage und Blick über das Nebelmeer. Die Kontraste in Bildmitte könnten etwas geringer ausfallen ansonsten sehr schön. LG. Bruno.
27.10.2012 18:24, Bruno Schlenker
Feines "Produkt" 
Verzeih Adri, meine Verpätung bei Dir hereinzuschauen.
Dieses Pano zeugt von einem coolen Vorgehen mit einem exzellenten Ergebnis. Gefällt mir sehr!
Liebe Grüsse
Walter
27.10.2012 18:40, Walter Schmidt
Ja, der 11.10 war auch so ein Tag mit Hochnebel, wie man es die letzten Tage von Innsbruck gewöhnt war. Hier lag jedoch die Wolkenobergrenze wesentlich weiter oben und im Laufe des Tages löste sich die Nebeldecke bist auf kleine Reste an der Nordkette auf.
Der Kontrast war an diesem Tag tatsächlich sehr hoch. Die nahen, bestrahlten Wolken und die nassen Hänge durch den Regen von letzter Nacht sorgten dafür.
Ja Heinz, ich nehme mit RAW auf. Nur leider habe ich einiges an dem Panorama gestempelt und nach dem stitchen speichere ich nicht mehr als RAW.
27.10.2012 19:41, Adri Schmidt
Sehr schön!!!
27.10.2012 20:47, Rudi Przybylski
Adri, wenn Du RAWs aufnimmst, dann kannst Du die Einzelbilder erst mal so entwickeln, daß keine Lichter beschnitten werden. Wenn dann das gestitchte Panorama, das man sinnvolleweise als TIFF abspeichert, u. U. auch als 16bit-TIFF, zu dunkel ist, dann muß man partiell aufhellen, hat aber dann in den Lichtern noch Zeichnung.
29.10.2012 00:12, Heinz Höra

Kommentar schreiben


Adri Schmidt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100