Panorama von der Hochwildstelle   (4,0 bei 23 Bewertungen)    betrachtet: 1788x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Großer Knallstein 2599 m
2 Rupprechtseck 2591 m
3 Predigtstuhl 2543 m
4 Preber 2740 m
5 Roteck 2742 m
6 Trattenkar
7 Oberer Sonntagskarsee
8 Unterer Sonntagskarsee
9 Deichselspitze 2684 m
10 Waldhorn 2702 m
11 Kasereck 2740 m
12 Greifenberg 2618 m
13 Hochgolling 2862 m
14 Hochalmspitze 3360 m
15 Ankogel 3246 m
16 Großglockner 3798 m
17 Großes Wiesbachhorn 3564 m
18 Riesachsee
19 Hochkönig 2941 m
20 Watzmann 2713 m
21 Höchstein 2543 m
22 Bischofsmütze 2458 m
23 Torspitz 2948 m
24 Hoher Dachstein 2995 m
25 Obersee
26 Hüttensee
27 Hans-Wödl-Hütte
28 Stoderzinken 2048 m
29 Kammspitz 2139 m
30 Großer Priel 2515 m
31 Grimming 2351 m
32 Sattental
33 Kochofen 1916 m

Details

Aufnahmestandort: Hochwildstelle (2747 m)      Fotografiert von: Jörg Braukmann
Gebiet: Schladminger Tauern      Datum: 28. August 2015
Auf der Hochwildstelle hatten wir nicht ganz so gute Sicht wie tags zuvor auf dem Höchstein, was ich ein wenig ärgerte, da die Hochwildstelle der prominentere und anspruchsvollere Gipfel ist. Während des Aufstiegs hatten sich einige kleine Quellwolken über Gipfelniveau gebildet und darunter war die Luft dunstiger geworden. Die Hohen Tauern in 90 km Entfernung waren nur noch schemenhaft zu erkennen. Die 3 Stunden Aufstieg von der Hans-Wödl-Hütte, die der AV-Führer nennt, sind nur etwas für hastige Bergsteiger. Wir kamen auch mit den 4 Stunden, die auf Schildern an der Hütte stehen, nicht ganz hin. Bis zur Kleinen Wildstelle ist der Aufstieg anstrengend, aber einfaches Gehgelände. Dann beginnt einfache Kletterei (I), die aber nur beim kurzen Abstieg in die Seewigscharte zwischen Hoher und Kleiner Wildstelle ausgesetzt wird. Danach wird der Aufstieg nicht schwieriger, aber mühsam und unbequem, da man über viel loses Geröll steigen muss. Wir hätten für den Abstieg zur Preintalerhütte besser den Südgrat gewählt. Stattdessen sind wir auf dem Aufstiegsweg zurück in die Neualmscharte und von dort zur Preintalerhütte. Das war elend weit, auf den westseitigen Matten in der Nachmittagssonne aber auch sehr schön. Erst um 8 Uhr abends kamen wir an der Hütte an. Es war Freitagabend und sie war völlig überfüllt. Das leckere Abendessen gab´s auf der Terrasse. Um halb 10 bekamen wir dann doch noch ein reguläres Lager, weil einige Bergsteiger reserviert hatten, aber nicht kamen.

15 HF-Freihandaufnahmen mit meiner G15 und 28 mm KB.

Kommentare

Spannender Tiefblick!
06.03.2016 22:56, Johannes Ha
Schön! 
Hab schon einige Sommer- und Winterbesteigungen der Hochwildstelle gemacht, leider alle in Vor-Panoramazeit
07.03.2016 16:13, Werner Maurer
Super! Deine Klagen über die Einschränkungen der Fernsicht kann ich nicht ganz nachvollziehen, gibt es doch auch so mehr als genug zu sehen. Hätte jetzt erwartet gehabt, daß die viel näher wohnenden sehr fleissigen Kollegn diesen Aussichtspunkt schon in guter Qualität eingesammelt hätten, aber dem ist wohl nicht so. VG Martin
07.03.2016 19:57, Martin Kraus
Sehr schönes Panorama mit tollen Weit und Tiefblick!
08.03.2016 08:39, Franz Hallwirth
Schöne Tiefblicke!
08.03.2016 20:05, B. B.
sehr schöne Erinnerung an den heißen August...mit vielen Details Herzliche Grüße Velten
12.03.2016 03:53, Velten Feurich
Sehr schön! Die Hochwildstelle steht auch auf meiner Liste. Aus dieser Region sind Fernsichten über 200Km durch das Pinzgau möglich - bin gespannt, ob es realistisch ist, von hier einmal bis zur Wildkarspitze zu sehen. LG
12.03.2016 16:24, Felix Gadomski
Sehr schön dort oben und auch dein Panorama. Mein Besuch war leider schon lange vor der Panoramisierer Zeit ...

PS. Mit solch einer Sommer Fernsicht würde ich nicht hadern ...

VG
Gerhard
12.03.2016 21:38, Gerhard Eidenberger
Absolut traumhaft! Was kommt denn noch? Waldhorn oder Hochgolling?

LG Seb
16.03.2016 22:04, Sebastian Becher

Kommentar schreiben


Jörg Braukmann

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100