An Deutschlands südlichstem Ende...   (4,0 bei 25 Bewertungen)    betrachtet: 1630x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Plattenhörner 3220 m
2 Kaltenberg 2896 m
3 Rüfispitze 2632 m
4 Große Wildgrubenspitze 2753 m; 14,2 km
5 Schijenflue 2625 m
6 Lech
7 Sulzfluh 2818 m
8 Spuller Schafberg 2679 m
9 Oberer Schafberg 2651 m
10 Schesaplana 2965 m; 46,5 km
11 Panüeler Kopf 2856 m
12 Rote Wand 2704 m
13 Hochlichtspitze 2599 m
14 Lechleiten
15 Braunarlspitze 2649 m
16 Warth
17 Hochberg 2324 m
18 Niedere Künzelspitze 2156 m
19 Säntis 2502 m; 67,2 km
20 Hochkünzelspitze 2397 m
21 Haldenwanger Eck 1931 m
22 Sünserspitze 2062 m
23 Großer Widderstein 2533 m
24 Mörzelspitze 1830 m
25 Leuenkopf 1830 m
26 Geißhorn 2366 m
27 Hochälpele 1463 m
28 Diedamskopf 2090 m
29 Liechelkopf 2384 m
30 Winterstaude 1877 m
31 Elfer 2387 m
32 Hoher Ifen 2229 m
33 Rohnehöhe 1639 m
34 Hohenfluhalpkopf 1636 m
35 1. Schafalpenkopf 2272 m
36 Seelekopf 1663 m
37 Hochgrat 1834 m
38 2. Schafalpenkopf 2302 m
39 Rindalphorn 1821 m
40 Gündleskopf 1748 m
41 Buralpkopf 1772 m
42 3. Schafalpenkopf 2320 m
43 Sedererstuiben 1737 m
44 Stuiben 1749 m
45 Rauhhorn 2240 m
46 Linkerskopf 2459 m
47 Hochvogel 2592 m
48 Rotgundspitze 2485 m
49 Trettachspitze 2595 m
50 Mädelegabel 2645 m
51 Hochfrottspitze 2649 m
52 Bockkarkopf 2609 m
53 Großer Krottenkopf 2656 m; 10,3 km
54 Hohes Licht 2651 m
55 Schneefernerkopf 2874 m
56 Plattspitzen 2680 m
57 Hochwanner 2744 m
58 Namloser Wetterspitze 2553 m
59 Heiterwand Hauptgipfel 2639 m
60 Hintere Platteinspitze 2723 m
61 Muttekopf 2774 m
62 Rotkopf 2692 m
63 Große Schlenkerspitze 2827 m
64 Kleine Schlenkerspitze 2746 m
65 Ellbognerspitze 2552 m
66 Leiterspitze 2750 m
67 Kleinbergspitze 2756 m
68 Freispitze 2884 m
69 Parseierspitze 3036 m; 21,4 km
70 Wetterspitze 2895 m
71 Feuerspitze 2852 m
72 Wildspitze 3768 m; 64,4 km
73 Vorderseespitze 2889 m
74 Weißkugel 3739 m
75 Hoher Riffler 3168 m; 20,1 km
76 Fallesinspitze 2769 m
77 Hohespitz 2796 m
78 Piz Mundin 3146 m
79 Hochkarspitze 2836 m
80 Vesulspitze 3089 m
81 Madaunspitze 2961 m
82 Fatlarspitze 2986 m
83 Seeköpfe 3061 m
84 Faselfadspitze 2993 m
85 Kuchenspitze 3148 m
86 Valluga 2809 m
87 Patteriol 3056 m
88 Piz Buin 3312 m
89 Schneeglocke 3223 m

Details

Aufnahmestandort: Biberkopf (2599 m)      Fotografiert von: Johannes Ha
Gebiet: Allgäuer Alpen      Datum: 10.07.2016
...ist es vielleicht auch am schönsten - aber darüber lässt sich ja immer streiten ;)
Eigentlich könnte der Gehrner Berg als südlichster Berg Deutschlands bezeichnet werden, aber da das eher ein Buckel ist, geht der Biberkopf getrost als der südlichste "richtige" Berg durch. Der absolut südlichste Punkt ist dagegen unstrittig das Haldenwanger Eck.

Ich war mir anfangs nicht sicher, ob das Pano meinen eigenen Qualitätsansprüchen genügt, es hier zu veröffentlichen. Nicht jeder Ramsch kommt auf a-p ;)
Aber ich denke mal, es ist okay. Die Probleme mit den Helligkeitsunterschieden habe ich zumindest einigermaßen in den Griff bekommen.

Zur Tour: Los ging´s um etwa 6:30 Uhr (genau weiß ich es nicht mehr) mit drei weiteren Gipfelaspiranten bis zum Abzweig Richtung Mäuerleshütte. Geradeaus führt der Normalweg hoch, ich wählte aber den Südostgrat. Man steigt, bevor der Weg wieder abwärts zur Hütte geht, links über Schutt und Grasschrofen hinauf bis zum Gratansatz und dann beliebig auf den Grat hoch. Schwierigkeitstechnisch bewegt sich das Ganze im Ier-, teilweise IIer-Bereich. Man ist recht schnell durch und trifft dann direkt am Gipfel auf sämtliche Normalweggeher - der Südostgrat dürfte extrem selten begangen werden. Es gibt dort auch nur sehr wenige Steinmänner. Dennoch fand ich ihn lohnenswert - allein schon der Tatsache geschuldet, dass man hier seine Ruhe hat, was ja den restlichen Tag über nicht mehr so wirklich der Fall war ;)

Aufgenommen mit einer Sony NEX-6, Brennweite 19 (29)mm, 12 Hochformat-Einzelbilder.

Kommentare

Manchmal kommt schon Ramsch rein :-) Aber dieses Pano ist doch super: Tiefblick, Gipfelkreuz, Fernblick...
LG Jörg
18.07.2016 20:05, Jörg Nitz
Wunderschön...! :-)
Lg Hans
18.07.2016 20:16, Hans Diter
Vor allem das Grün 
verdient m.E. ein großes Kompliment. Ob Wiesen oder Wälder, ob mit dem Licht oder dagegen, es ist frisch und doch realistisch.
18.07.2016 22:28, Matthias Knapp
sehr schön!

Über die Helligkeitsunterschiede im Himmel können wir ja mal extra philosophieren. :)
18.07.2016 22:53, Immanuel Rapp
...da verweise ich gerne auf 23132....

Sehr schön und garantiert Krabben- und Leuchtturmfrei :-)

Grüße,
JE
18.07.2016 23:39, Jörg Engelhardt
Tolle GEGEND mit schönen Gipfeln.
Passt der Horizont wirklich ?? Vielleicht täüsche ich mich auch.

LG
Ralf
19.07.2016 08:00, Ralf Neuland
Toll, besonders diese Tiefblicke!
19.07.2016 08:29, Jens Vischer
Es sieht fast danach aus, als hättest Du Dich von dem neuen Buch "Wilde Wege – Allgäu und Lechtal" inspirieren lassen; da ist nämlich genau diese Variante über den Südostgrat beschrieben. Viele weitere Tourenvorschläge regen mich zur Nachahmung an ...
Übrigens, ein schönes Panorama!
19.07.2016 22:24, Daniel Krähmer
Danke euch allen ;)
@Daniel:
Meine Quelle war hikr.org, von dem Buch hab ich noch nie was gehört. Aber danke für den Hinweis. "Individualistentouren" finde ich eh viel interessanter als die 08/15-Wege :)
@Ralf:
Hab´s mit udeuschle abgeglichen, passt ziemlich genau.
19.07.2016 23:08, Johannes Ha
Eine mir vollkommen unbekannte Gegend: Aber Aufnahmestandort/"Motiv" find ich echt super!
Die Tonwerte ("Helligkeitsunterschiede") hast in der Tat auch gut im Griff!
...wenn man weiß, was Du sonst so drauf hast, dann würde man sich aber eventuell (speziell beim Himmel) auch über einen konstanten Weißabgleich freuen!
;D

LG Wolfgang
20.07.2016 20:11, Wolfgang Pessentheiner
Danke, Wolfgang!
Ja, ich hab´s versucht, aber viel besser war es leider nicht mehr hinzubekommen. Ich Hornochse hatte den Polfilter draufgelassen - bei einem derart blauen Himmel natürlich ein Anfängerfehler ;)
20.07.2016 22:34, Johannes Ha
@Pol-Filter 
Diesbezüglich bin ich selbst "ein gebranntes Kind": Der Pol-Filter hat mir zwar schon "obergeile" Einzel-Fotos beschert, aber praktisch JEDES Panorama, das ich damit fotografiert habe, zunichte gemacht!

Bitte nicht falsch verstehen: Das Bild ist so schon toll... Ich denke aber, dass Du aus einem guten Foto ein besseres machen könntest...
(derzeit ist der Himmel links vom Gipfel etwas Cyan-lastig, rechts davon etwas Magenta-lastig...)

Wenn es keine RAW-Aufnahmen sind, dann würde ich die Farbbalance mittels Ebenen-Effekt(en) + Gradienten-Maske(n) lokal anpassen, damit sich ein über den gesamten Bildverlauf homogener Farbeindruck ergibt....

LG Wolfgang
20.07.2016 22:53, Wolfgang Pessentheiner
Super Panorama mit schönen Weit und Tiefblick!
21.07.2016 10:43, Franz Hallwirth
Toll gemacht!
22.07.2016 08:43, Christoph Seger
Klasse!
25.07.2016 19:46, B. B.

Kommentar schreiben


Johannes Ha

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100