Niesen und Thunersee - aber nicht von Paul Klee   (4,0 bei 17 Bewertungen)    betrachtet: 647x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Schiffli
2 Leissiggrat
3 Morgenberghorn
4 Dreispitz
5 Wätterlatte
6 Engelhorn
7 Niesen
8 Faulensee
9 Spiez
10 Solhorn
11 Stockhorn

Details

Aufnahmestandort: Schweiz, Kanton Bern, bei Merligen (560 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Berner Alpen      Datum: Anf. Febr.
Wieder mal Berge, die mir so besonders gut gefallen. Und nicht nur mir, denn an diesem Motiv haben sich auch schon viele Maler versucht - aus einer hier nicht so verbreiteten Perspektive ....

6 Querformataufnahmen mit Canon EOS 450D und Sigma 18-125 OS @ 25mm, ohne Stativ. Gestitcht mit PTGui.

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 17 Bewertungen, Score: 3,889)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Der Geist von Spiez ist förmlich zu spüren! LG Björn
17.03.2017 08:21, Müller Björn
Die Werke Paul Klees habe ich zwar etwas farbiger in Erinnerung, aber dennoch gefällt die fast mystische Stimmung deines Panoramas.
17.03.2017 11:01, Jens Vischer
@Björn, da ich kein großer Fußballfan bin, mußte ich mich erst mal schlau machen, was es mit dem Geist von Spiez auf sich hat.
@Jens, deshalb hatte ich ja auch allzu große Ähnlichkeit ausgeschlossen.
17.03.2017 17:39, Heinz Höra
Heinz, das ist wirklich wieder einmal meisterlich!
18.03.2017 09:29, Christoph Seger
Gut auch mit der Thuner Sonate:
https://www.youtube.com/watch?v=QdfTTAJjLH4
LG, Alberto.
18.03.2017 19:21, Pedrotti Alberto
Bei jedem Wetter... 
...immer eine Augenweide!

lg Fredy
19.03.2017 18:37, Fredy Haubenschmid
Am Samstag waren wir in Interlaken, Hockey-Turnier (Wetzikon 1.-er Platz!), leider nass und kühl war es dort, kein einziges Bild gemacht ...
VG, Danko.
19.03.2017 20:17, Danko Rihter
Danke, Christoph. Aber ich zehre immer mehr von der Substanz.
Auch Dank an Dich, Alberto. Die Violinsonate habe ich mir inzwischen schon paarmal angehört. Brahms wußte eben auch die Landschaft des Thuner Sees zu schätzen.
24.03.2017 22:36, Heinz Höra
Das ist auch sehr lustig/instruktiv (Seite 77):
goo.gl/atNLrF
LG, Alberto.
25.03.2017 14:53, Pedrotti Alberto

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100