Piz Bernina - Mercator Projektion   (4,0 bei 18 Bewertungen)    betrachtet: 641x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Fortezzagrat
2 Piz Cambrena 3.602m
3 Piz Palü 3.901m
4 Ostgrat
5 Punkt 3.888m
6 Bellavista 3.922m
7 Pass dal Zupo 3.840m
8 Piz Zupo 3.996m
9 Piz Argient 3.945m
10 Crast' Agüzza 3.854m
11 Spallagrat
12 La Spedla 4.020m
13 Fuorcla Scerscen-Bernina 3.882m
14 Monte Disgrazia 3.678m
15 Punkt 3.954m
16 Piz Scerscen 3.971m
17 Schneehaube Piz Scerscen
18 Piz Roseg Pitschen 3.868m
19 Piz Roseg 3.937m
20 Schneekuppe (Piz Roseg) 3.918m
21 Eselsgrat
22 Eisnase Piz Scerscen
23 Piz Umur 3.252m
24 Piz Tschierva 3.546m
25 Piz Bianco 3.995m
26 Piz Morteratsch 3.751m
27 Piz Chalchagn 3.154 m

Details

Aufnahmestandort: Piz Bernina (4047 m)      Fotografiert von: Adri Schmidt
Gebiet: Bernina Alpen      Datum: 18.Juni 2017
Dank des Hinweis zur Projektion von Jens und Christoph nun ein Reload vom Piz Bernina. Mehr Himmel habe ich leider nicht, dass wäre dann reines Gestempel.
Vielleicht gefällts euch so besser;)

Kommentare

Ein "massiv hochalpines Foto": Gratulation zur Tour und diesem herausragendem Panorama mit beeindruckenden Tiefblicken.
LG Wolfgang
28.06.2017 01:50, Wolfgang Pessentheiner
Adri,

Mir gefällt es sp natürlich besser, ich empfinde es als "natürlicher" (z.B. die Flanke zum Piz Scerscen). Aber Dir muss es gefallen & Du warst dort / kennst den Blick. Was den Himmel anbelangt - ich finde es so wirklich sehr gut gelungen. Der "goldene Schnitt" kan ruhig einmal verletzt werden. HInsichtlich der beim anderen Pano geäusserte Meinung, dass man da die Gipfel in der Entfernung nicht erkennt - na ja, das ist die Natur des Sache. Weitwinkelbilder sind nun einmal so.

Herzlichst Christoph
28.06.2017 05:32, Christoph Seger
Super, ich finde den Vordergrund hier deutlich gelungener, auch wenn ich natürlich die realen Verhältnisse vor Ort nicht kenne.
28.06.2017 08:29, Jens Vischer
Projektion - Beschreibung - Beschriftung 
Mit Mercator-Projektion werden hier ja die unteren Teile zusammengepreßt. Dadurch hat es nicht mehr den enormen Tiefeneindruck, den das andere hat. Das betrifft z. B. den Einschnitt, der vor la Spedla steil zum Morteratschgletscher abfällt und VOR ALLEM die Scharte unter dem 3882er Scerscen, die den Blick auf einen der oberen Teile des Tschierva-Gletschers freigibt - und über der man die messerscharfe Eis-Scharte zwischen den Scerscen-Gpfeln sieht.
Von dem, das ich nur ansatzweise aufgeführt habe, ist ja so gut wie nichts bezeichnet (im anderen Panorama). Damit komme ich auf eine Sache zu sprechen, die mir schon lange nicht mehr an alpen-panoramen.de gefällt. Es wird nur noch über die Tour berichtet. Eine Beschreibung der im Panorama erfaßten Landschaft wird nicht gemacht. Dazu gehört dann auch, das keine genauere Beschriftung gemacht wird. Besonders hier wäre sie notwendig.
Offene Fragen sind hier noch - für mich: Warum ist der Bianco-Grat nicht zu sehen? Sind die Personen nun auf la Spedla? Warum sind nicht alle Scerscen-Gipfel beschriftet? Ist Crast' Agüzza zu sehen und auch Piz Priesluv? Wo ist z. B. Piz Umur? usw. usf.
28.06.2017 11:09, Heinz Höra
Gefällt mir auch so sehr gut!
28.06.2017 23:08, Johannes Ha
gefällt mir auch besser, unten links der kleine Stitchingfehler ist schnell behoben.
@ Heinz: der Biancograt fällt von hier aus gesehen nach Norden ab und ist zusätzlich auch hinter dem Vorgipfel. Umgekehrt sieht man vom Biancograt auch nicht den Piz Bernina. LG Alexander
28.06.2017 23:32, Alexander Von Mackensen
Alexander, es müßte doch erst mal bekannt sein, ob das halblinks la Spedla oder gar der Bernina-Gipfel ist und wo der Piz Bianco ist. Das ist das mindeste, was man hier wissen müßte. Aber vielleicht verlange ich etwas zu viel bzw. sollte ich mich nicht so eingehend damit beschäftigen.
29.06.2017 14:29, Heinz Höra
Sehr schöner Vergleich der Projektionsarten, Adri !!

@Heinz
Da ich weiß, dass uns beide der faszinierende Festsaal der Alpen verbindet, habe ich Dir Deinen Wunsch erfüllt und die wichtigsten Punkte der Bernina rudimentär beschriftet ...

Meines Erachtens befindet sich Adri ein paar Schritte nördlich des höchsten Punktes, der müsste dort sein, wo die gelbe Jacke des Bergsteigers zu sehen ist. Am höchsten Punkt vereinen sich der Anstieg des Ost- und Spallagrates. La Spedla ist der höchste Punkt, der von der vogelwilden Überschreitung Piz Scercen und Fuorcla Scerscen-Bernina erreicht wird. Den Piz Alv oder Piz Bianco siehst Du, vergleiche hierzu sehr schön das Panorama von Patrick R., der vom Gipfel des Piz Alv den Übergang zur Bernina eindrücklich fotografiert hat.

Soviel in aller Kürze - oder Länge - von einem, der seit seiner ersten Bernina-Besteigung im Jahr 1980 ein silbernes Schweizer Taschenmesser in seiner Hosentasche trägt, das er dort einsam und verlassen auf dem Gipfel gefunden hat und unehrlicherweise mit seinen damals 19 Jahren nicht auf dem Fundbüro in Pontresina abgegeben hat ... vielleicht muss ich das mal noch nachholen ;-)) ...

NB: der Piz Prievlus hebt sich mE nicht deutlich ab und geht in der Südflanke des Piz Morteratsch unter ... zwischen Morteratsch und Chalchagn ...
29.06.2017 15:50, Hans-Jörg Bäuerle
Mit der Verzerrung nach unten durch die zylindrische Projektion bei der anderen Variante lässt sich der Eindruck von Tiefe verstärken, was ja Anklang fand. Auf mich wirkt aber das hier gezeigte Panorama authentischer. Es wirkt in der Breite nicht so gestaucht und misst in der Horizontalen ja auch 500 Pixel mehr. Die Beschriftung ist informativ. Dass man bei solchen Weitwinkelaufnahmen in der Ferne nur wenige Einzelheiten erkennen kann, wenn maximal nur 500 Pixel Bildhöhe zur Verfügung stehen, finde ich schade. Ich hoffe auf die versprochene Tele-Version. Sie wird diese sicher hervorragend ergänzen. Welchen Sticher hast du?
01.07.2017 14:20, Jörg Braukmann
Servus,

freut mich, dass auch die Mercator Version wieder so viel Resonanz hat. Von mir aus gesehen stellt die zylindrische Projektion das Panorama realistischer da. Durch die 500Pixel Einschränkung wird jedoch Mercator-Projektion intressant auf dieser Seite. Ich werde deswegen beide Bilder oben lassen.

@Hans-Jörg: Danke für deine sehr informative Beschriftung und Details! Ich kenne mich auch nach der Überschreitung bei weitem noch nicht so gut aus wie du in dieser Gegend.
Ja, genau. Vermutlich ist der höchste Punkt dort, wo mein Kollege steht. Das dürfte aber ein marginaler Höhenunterschied sein.

@Heinz: Leider kenne ich mich in der Gegend auch nicht bis ins Detail aus und habe auch gerade keine Zeit mich damit zu beschäftigen. Zum Glück hat Hans-Jörg sein Detailwissen hier mit uns geteilt.

@Alexander: Stitchfehler ist behoben. Danke!;)

@Jörg: Ich habe in diesem Fall den Hugin Stitcher verwendet.

LG Adri
01.07.2017 14:54, Adri Schmidt
Ich war da leider noch nicht oben, aber diese Variante wirkt auf mich auch realistischer.
VG Manfred
01.07.2017 19:01, Manfred Hainz
Ich find das Buidl super!
Lg
11.07.2017 16:00, Hans Diter

Kommentar schreiben


Adri Schmidt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100