Plateau d'Emparis - Rätsel gelöst   (4,0 bei 9 Bewertungen)    betrachtet: 307x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Wanderweg vom Parkplatz

Details

Aufnahmestandort: am murmelnden Bach (2227 m)      Fotografiert von: Alexander Von Mackensen
Gebiet: Dauphiné Alpen      Datum: 14. August 2017
ein weites ursprüngliches Grastal mit weichen Buckeln - Schmetterlinge, Grillen, der kleine Bach - völlig entspannend. Mein Ziel ist der Pic du Mas de la Grave, Panos folgen... . Obwohl es so einsam aussieht, ist ein Parkplatz gerade eine halbe Stunde weg. Dorthin gelangt man auf einer recht abenteuerlichen Schotterstraße, solange kein Gegenverkehr kommt, noch gut zu fahren.

Dieses ist der Auftakt zu einer kleinen Serie, die ich in den nächsten Wochen zeigen werde ...

12 HF Aufnahmen mit Samsung NX30. Brennweite 28 mm (KB), Bildwinkel ca. 370°. Bearbeitet und panoramisiert wie immer mit PSE 8.

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 9 Bewertungen, Score: 3,800)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

An den französichen Alpen bewundere ich immer die Ursprünglichkeit, das Fehlen von alpiner Bewirtschaftung. Daher - und weil es dich doch immer wieder in die französischen Alpen zieht schränke ich hier entsprechend ein.
17.08.2017 22:46, Christoph Seger
Ich setze hinzu - vielleicht in der Gegend des Mercantour NP; so ungefähr Le plateau du Longon
17.08.2017 22:52, Christoph Seger
Aus der Perspektive.. 
.. ein bisschen schwer zu finden. Aber mal wagen zu raten...

Könnte auf einer hügeligen Hochfläche ( Franz.: Plateau ) sein, im Nord/Nordwesten einen Bergzug weiter ein Skigebiet, auf der anderen Talseite im Süden auch eines für Sommer und Winter, darüber aufragend ein paar der höchsten Berge in dieser Gegend, wobei man meines Erinnerns den höchsten leider nicht sieht?

Also die kurvenreiche und - wenn trocken - seeeeehr staubige Schotterstrasse, abgehend im letzten Dorf unten von einer der besten Holzofenbäckereien der Gegend ( + Käseverkauf... ), hinauf zum grasigen Parkplatz links könnte auch stimmen... Wenn die Hochfläche dann auch noch ein Auslassung'szeichen im Namen hat, dann würde ich das Rätsel mit einem Hinweis zu einem Edelweiss-Wuchsplatz dort in Seenähe auflösen?
18.08.2017 09:23, Rudolf Schödl
Gratulation 
man kann Euch selbt noch so belanglose Grashügel zeigen oder ein Gipfelkreuz im Nebel .... Ihr kommt drauf. @ Christoph: Du hast erst einmal das richtige Land genannt, aber mit Mercantour warst Du doch zu weit im Süden. @ Rudolf: alles korrekt: der kleine Ort mit der Bäckerei, der Hinweis auf die Skiorte und die höchsten Berge der Region sowie das Auslassungszeichen im Namen: es ist tatsächlich am Plateau d'Emparis. Warst Du schon in der Region, oder wie konntest Du das so exakt erkennen? LG Alexander
18.08.2017 13:51, Alexander Von Mackensen
@Alexander 
Ja, ich war schon da. Und ich kenne in den mir bekannten Alpen-Gegenden keine andere Hochebene, die diese Formen zeigt, in der Höhe, die wiederum aus Aufnahmedatum und Wachstumsfortschritt zu erraten ist. Ich vermute mal, du musstest, um alle verräterischen Umgebungsberge nicht aufs Bild zu kriegen, ziemlich in die Knie gehen ...? Die Aussicht auf bekannte und weniger bekannte Berge ist nämlich fast von jedem Punkt dort oben aus schlicht phantastisch.

Wir sind zum Abschluss unserer Tour rund um La Bérarde extra ins andere Tal an der Bäckerei in Besse vorbei gefahren, dann mit Wasser, Brot und Käse und .. hüstel.... Wein die sommertrockene Strasse hochgestaubt (es staubt, egal wie langsam man fährt...), vom Parkplatz zum Col du Souchet und weiter im Bogen den Kamm entlang zum Lac Noir hinüber spaziert - auf dem Weg zurück zum Parkplatz haben wir dann bei Käse, Wein und Brot rings um uns herum dutzende von Edelweiss gefunden - soweit es uns betraf, steht heute noch jede Blüte dort ;-)) .. dann ging's leider schon zurück. Es gibt davon zwar auch ein Panorama, aber dessen Qualität würde wohl vollkommen zurecht mit Minus-2-Sternen gewertet hier....
18.08.2017 14:23, Rudolf Schödl
Sieht fast gleich wie in meinem Spätherbst Wandergebiet, die Nockberge aus... :-)

VG
Gerhard
20.08.2017 18:02, Gerhard Eidenberger

Kommentar schreiben


Alexander Von Mackensen

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100