Wenn sich das Wetter nicht an den Wetterbericht hält ....   (4,0 bei 9 Bewertungen)    betrachtet: 341x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Le Grand Mont 2686 m
2 hier wäre der Mont Blanc
3 hier wäre der Durchblick ins Wallis
4 Mont Pourri 3779 m
5 Dôme de la Sache 3601v m
6 Sommet de Bellecôte 3417 m
7 Testa del Rutor 3486 m
8 La Tsanteleina 3602 m
9 Grand Bec 3398 m
10 La Grande Motte 3653 m
11 La Grande Casse 3856 m
12 Pointe Mathews 3786 m
13 Pointe de Méan Martin 3330 m
14 Pointes de Pierre Brune 3196 m
15 Pointe de la Rechasse 3212 m
16 Croix de Verdon 2739 m
17 Pointe du Vallonet 3539 m
18 Grand Roc Noir 3582 m
19 Dôme de Chasseforêt 3586 m
20 Aiguille du Fruit 3051 m
21 Dôme de l'Arpont 3599 m
22 Dôme Sud de Génépy 3596 m
23 La Dent Parrachée 3697 m
24 Dent d'Ambin 3372 m
25 Aiguilles du Borgne 3138 m
26 Pointe de l'Échelle 3422 m
27 Aiguilles de Péclet 3561 m
28 Val Thorens
29 Pointe de Thoren 3266 m
30 Tête de Fer 2337 m
31 Pointe du Bouchet 3420 m
32 Pointe Renod 3384 m
33 Cime de Caron 3195 m
34 Mont Bréquin 3130 m
35 Roche Bernaude 3222 m
36 Pic de Rochebrune 3320 m
37 Le Cheval Blanc 3020 m
38 Mont Thabor 3178 m
39 Pic du Thabor 3207 m
40 Roche Noir 3076 m
41 Grand Perron des Encombres 2825 m
42 Pointe de Cerces 3097 m
43 Pointe d'Orient 2949 m
44 Pointe du Vallon 2768 m
45 Pic Gardiner 3440 m
46 Montagne des Agneaux 3664 m
47 Pointe Durand 3932 m
48 Mont Pelvoux 3943 m
49 Pic Sans Nom 3913 m
50 Barre des Écrins 4102 m
51 Pic Gaspard 3883 m
52 Grand Pic de la Meije 3982 m
53 Le Râteau 3809 m
54 Le Bellachat 2824 m
55 Pointe de la Grande Combe 2678 m
56 Pic Bayle 3465 m
57 Pic de l'Étendard 3464 m
58 La Pyramide 2839 m
59 Le Taillefer 2875 m
60 Aiguille d'Olle 2885
61 Aiguille de la Marci 2906 m
62 Le Rocher Blanc 2928 m
63 Rocher Badon 2912 m
64 Bec de l'Arguille 2891 m
65 Pic de la Grande Valloire 2887 m
66 Puy Gris 2908 m
67 Pointe de Comberousse 2886 m
68 Pic des Grandes Lanches 2591 m
69 Pointe du Bacheux 2739 m
70 Pic du Frène 2807 m
71 Pointe de la Bourbière 2607 m
72 Le Grand Micaeu 2619 m
73 Le Grand Charnier 2561 m
74 Chamechaude 2082 m
75 Dent de Crolles 2026 m
76 Tête de la Perrière 2355 m
77 Grand Som 2026 m
78 Les Grands Moulins 2495 m
79 Pointe de Rognier 2341 m
80 Sommet du Pinet 1867 m
81 Le Grand Mas 2237 m
82 Mont Granier 1933 m
83 La Louche Percée 2434 m
84 Rocher de Sarvatan 2510 m
85 Mont du Chat 1504 m
86 Le Gros Velan 2762 m
87 Rocher du Grand Jet 2678 m
88 Grand Pic de la Lauzière 2829 m

Details

Aufnahmestandort: Cheval Noir (2832 m)      Fotografiert von: Alexander Von Mackensen
Gebiet: Grajische Alpen      Datum: 13. August 2017
Eigentlich war ja Sonne angesagt und normalerweise ist der erste Tag im Hochdruckgebiet der beste Bergtag, aber es kam etwas anders....

Von der Paßhöhe des Col de la Madeleine ist das der am schnellsten zu erreichende und lohnendste Aussichtsgipfel. Bei klarer Sicht kann man bis in die Walliser Berge inkl. Matterhorn schauen. Das Besondere: es gibt kein Gipfelkreuz, sondern eine Statue mit einem hell metallischen, markanten Pferd. Warum der Berg dann "Cheval Noir" also "Schwarzes Pferd" heißt, konnte ich noch nicht ergründen, vielleicht liegt es an den dunklen und finster erscheinenden Bergflanken vom Col de la Madeleine. Hier für alle, die auch einmal den Pferdegipfel besuchen wollen und bei Postkartenwetter ein Pano machen wollen eine exakte Wegbeschreibung:

Von der Paßhöhe hält man sich ostwärts auf einem breiten Weg entlang durch Wiesen und Skigelände bis zur Bergstation des Frêne. Hinter der Bergstation des Sesselliftes zweigt nach Süden ein kleiner Weg ab (keine Markierung, Wegweiser o.ä.). Dieser führt zunächst stets auf der gleichen Höhe bleibend um einen Grasbuckel herum, steigt dann stetig - zum Schluß recht steil und ruppig zum Col du Cheval Noir an. Hier hat man sich die erste Brotzeit verdient. Von dort aus links zum Gipfel des Cheval Noir. Die Tour ist nirgendwo ausgesetzt, Wegweiser sind Fehlanzeige. Doch sollte trockenes Wetter herrschen. Vom Paß sollte man ca. 2,5 Std. (einfach) einplanen.

Wäre dieser Aussichtsgipfel irgendwo zwischen Genf und Salzburg, so wären hier schon etliche Panos vorhanden. Überhaupt ist in dieser Region noch viel Platz für weitere a-p Premieren .....

24 QF Aufnahmen mit Samsung NX30, Brennweite KB 85 mm, Bildwinkel gut 320°. Obwohl es ein ständiges Wechselspiel zwischen Wolken und freier Sicht gab, nach Nordwesten war es permanent zu, somit war kein 360° Pano möglich. Die verdunkelnden Schleierwolken waren genau über uns, ich habe die Mitte sogar schon etwas aufgehellt, möchte jedoch die Gesamtstimmung so authentisch wiedergeben wie es tatsächlich war. Vielleicht gelingt es ja einem Nachfolger ein Sonnenpono mit Mont Blanc und 360° zu machen ..... Beschriftung folgt nach und nach.

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 9 Bewertungen, Score: 3,800)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

"Mein" Skigebiet. Schade, dass es so bewölkt war. Das ist nämlich ein super Aussichtsberg. Habe bei schönerem Wetter von etwas weiter unten ein Pano für Dich eingestellt - leider nur mit Smartphone.
19.08.2017 13:06, Jochen App
Ja, das ist eine tolle Gegend und auch mit ein paar Wolken ist noch sehr viel zu sehen. War leider nur einmal dort, unterstütze aber gern die Aufforderung an alle, hier für AP ein paar Lücken zu schliessen. VG Martin
20.08.2017 15:57, Martin Kraus

Kommentar schreiben


Alexander Von Mackensen

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100