Brunnkogel 360°   (4,0 bei 3 Bewertungen)    betrachtet: 387x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Traunstein 1691 m
2 Hochkogel 1486 m
3 Erlakogel 1575 m
4 Alberfeldkogel 1707 m
5 Eiblgupf 1813 m
6 Hochhirn 1821 m
7 Großer Höllkogel 1862 m
8 Schönberg 2093 m
9 Grünalmkogel 1821 m
10 Eselstein 2556 m
11 Landfriedstein 2536 m
12 Scheichenspitze 2667 m
13 Koppenkarsten 2863 m
14 Dirndl 2832 m
15 Hoher Dachstein 2995 m
16 Mittlerspitz 2925 m
17 Torspitz 2948 m
18 Großwand 2415 m
19 Gamsfeld 2027 m
20 Leonsberg ( Zimnitz )1745 m
21 Rinnkogel 1823 m
22 Braunedlkogel 1894 m
23 Fritzerkogel 2360 m
24 Bleikogel 2411 m
25 Hoher Göll 2522 m
26 Watzmann 2713 m
27 Schafberg 1782 m
28 Jägerköpfl 1668 m
29 Hochleckenkogel 1691 m
30 Schober 1328 m
31 Attersee

Details

Aufnahmestandort: Brunnkogel (1708 m)      Fotografiert von: Franz Hallwirth
Gebiet: Salzkammergutberge      Datum: 28.08.2017
Liebe Bergfreund. Zeige euch heute ein Panorama von meiner letzten Tour auf dem Brunnkogel. Er ist ein schöner Aussichtsberg, leider war die Fernsicht nicht so gut.

Der Brunnkogel. Ein freistehender Berg mit herrlicher Aussicht in das Aurachtal und Alpenvorland. Wegen des 14m hohen Kreuzes ein viel besuchter Gipfel. Leider hat sich der Name Brunnkogel eingebürgert, obwohl dieser Gipfel in älteren Karten die Bezeichnung "Spielberg", vom Spielhahn trug. Das 14m hohe und 7m breite Kreuz wurde im September 1970 aufgestellt und ist den Gefallenen und Heimkehrern des Aurachtales gewidmet. Vom Planer und Initiator Ludwig Klausecker wurden dabei folgende Berufstände symbolisch dargestellt: Arzt, Konstrukteur, Schlosser, Schmied, Maurer, Zimmermann, Forstarbeiter, Bauer und Krieger.
Vom Parkplatz wandert man wahlweise entlang des rechten oder linken Seeufers vom Vorderen Langbathsee zum Hinteren Langbathsee, welcher daraufhin wiederum rechts oder links umgangen wird. Ganz hinten im Talschluss, am westlichen Seeufer zweigt der mit Nr. 828 markierte Schafluckensteig ab. Er zieht nun im unwegsamen Gelände durch Baumbestand zum Wandfuß hinauf. Nun beginnen die Sicherungen: Über eine gesicherte Schrofenrampe gelangt man zu einem künstlich verbreiteten Felsband, welchem man daraufhin in Serpentinen und auf einem weiteren Band zu einem kleinen Unterstand aufwärtssteigt. Der Weg führt nun durch lichten Baumbestand zu einer Schotterrinne unterhalb der Ostabstürzen des Spielbergs und weiter zur oberen, etwas weniger exponierten Wandstufe mit den nächsten Seilversicherungen. Oberhalb davon wandert man durch den Wald und an der verfallenen Schafalm-Jagdhütte vorbei bis zu einem Steinmann. Hier biegt man rechts ab, steigt durch die Wiesenflanke zum Grat empor und wandert in kurzer Zeit zum 14m hohen Gipfelkreuz des Brunnkogels hinauf.

Das Brunnkogelkreuz wurde Opfer der Schneemassen.

Am 14 06.2013 wurde es originalgetreu wieder aufgebaut.

Das Gipfelkreuz auf dem 1708 Meter hohen Brunnkogel ist im Jänner 2013 durch die massiven Schnee- und Eislasten eingeknickt. Energie AG-Mitarbeiter Hannes Spiesberger, der durch seinen Vater immer einen Bezug zum Brunnkogelkreuz hatte, möchte mit Hilfe von Sponsoren das Kreuz heuer wieder errichten und aufbauen. „Mein Freund und HTL-Lehrer Hermann Hofmann hatte die Idee, dass die Vöcklabrucker HTL-Schüler das Kreuz im Rahmen des Unterrichts fertigen könnten“, erklärt Spiesberger. „Ich habe mit dem Direktor gesprochen, der sofort das o.k. gegeben hat. Mein Kollege Johann Treml erklärte sich sofort bereit, im Rahmen seines Werkstättenunterrichts mit den 3. und 4. Klassen in Stahlbau das Gipfelkreuz zu errichten. Hermann Bauernfeind zeichnete den Entwurf des Kreuzes und kreierte die Zunftszeichen neu, die im Anschluss von Promot lasergeschnitten werden“, so Hofmann. Die statische Berechnung für das Projekt hat die Firma doubrava übernommen. Spiesberger hat mit den Firmen Energie AG, Asamer, Promot, Lössl und Carvatech die ersten Sponsoren für das geschichtsträchtige Gipfelkreuz gefunden. „Wir sind auch dabei, den gemeinnützigen Verein Brunnkogelkreuz zu gründen. Unter www.hochlecken.at sollen künftig alle Interessierten Informationen zum Bau- bzw. Planungsstand erhalten, wir werden auch bekannt geben, wann wir Freiwillige für Arbeitseinsätze benötigen“, erklärt Spiesberger.

Aufnahmedaten:
Canon EOS 100D
1/250
f.11
ISO 100
18 mm
12 QF Aufnahmen
Bildqual. RAW
gestitcht mit Panoramastudio 2.5pro
bearbeitet GIMP2
Freihand

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 3 Bewertungen, Score: 3,500)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare



Franz Hallwirth

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100