An den Mohrenköpfen   (4,0 bei 9 Bewertungen)    betrachtet: 307x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Neunerspitze
2 Mohrenköpfe
3 Viggarspitze
4 Viggarspitze
5 Patscher Kofel

Details

Aufnahmestandort: bei den Mohrenköpfen (2200 m)      Fotografiert von: Christoph Seger
Gebiet: Tuxer Alpen      Datum: 2018-08-16
Nur wenige Schritte "off the beaten track" und man kann oberhalb von Innsbruck vollkommen alleine sein. Fast besser als der schroffe Karwendel wo solche Einsamkeit nur mit etwas grösserem Aufwand zu haben ist.

Technisches
D800, Zeiss Distagon 21
HF RAWs um 13:27 MEZ
1/500, f/13 ISO 100
CPO, PTGUI, CPO, GIMP

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 9 Bewertungen, Score: 3,800)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

schönes Pano, den beginnenden Spätsommer gut eingefangen. Erstaunlich, daß der Name noch nicht geändert wurde, weil manche "politisch Korrekte" sich hier mokieren könnten - die Schokoküsse nenne ich auch noch Mohrenkopf .... LG Alexander
16.08.2018 21:23, Alexander Von Mackensen
Der Name findet sich in der offiziellen Karte des BEV (AMAP Austria) ebenso wie auf der Kompass Karte. Die AV Karte habe ich nicht geprüft.

Hinsichtlich "politisch nicht korrekt" schlage ich allen vor den entsprechenden Wikipedia Eintrag durchzusehen. Oder die Homepage vom Mohrenbräu in Vorarlberg ...
16.08.2018 21:52, Christoph Seger
Ui, was für ein Name...micht stört´s keineswegs ;-)
18.08.2018 00:02, Johannes Ha
schöner Bergname 
mich stört der Name keineswegs: ich halte die sog. "political correctness" für völlig überzogen und oft albern. So gab es früher in Restaurants ein "Zigeunerschnitzel" müßte ja heißen "Sinti- und Romaschnitzel" - igitt das wäre ja Kanibalismus. Bei diesen Wortklaubereien denke ich an George Orwell 1984 mit der "Neusprach" was erlaubt ist und was nicht. Leben und leben lassen wie man in Bayern sagt, wäre doch eine Ideallösung. Soweit einige kurze Worte ... LG Alexander
19.08.2018 08:23, Alexander Von Mackensen
die farben erinnern an einen beginnenden Herbst.

LG
ralf
20.08.2018 08:43, Ralf Neuland
Ja Ralf, heuer ist alles 3-4 Wochen früher dran. Die Schwarzbeeren sind bis zur Iss hinauf bereits reif, weiter unten überreif oder vertrocknet. Alle Fichten auf der Iss sind komplett gelb vom Wassermangel, die tiefer wurzelnden Zirben und Lärchen stehen hingegen noch schön voll im Saft.
20.08.2018 15:47, Christoph Seger

Kommentar schreiben


Christoph Seger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100