Size Matters   (4,0 bei 25 Bewertungen)    betrachtet: 355x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 4477 m
2 Hörnli Hütte
3 Tete Blanche 3724 m
4 Wandfluehorn 3589 m
5 Dent Blanche 4357 m
6 Ober Gabelhorn 4063 m
7 Wellenkuppe 3903 m
8 Zinalrothorn 4221 m
9 Weisshorn 4506 m
10 Mettelhorn 3406 m
11 Brunegghorn 3833 m

Details

Aufnahmestandort: Riffelberg (2580 m)      Fotografiert von: Christoph Seger
Gebiet: Walliser Alpen      Datum: 2018-07-29
Nach dem Durchzug der Gewitterfront und dem zu Bett gehen in undurchdringlichsten Nebel hat die späte Vollmondnacht wie von Meteo-Schweiz punktgenau vorhergesagt wunderbare Stimmungen gebracht. Also bin nicht nur ich raus aus den Federn sondern auch gegenüber von meinem feinen Standort öffnete sich die Türe der Hörnlihütte und der Aufstieg begann.

D800, Zeiss Milvus 135
HF RAWs am NPA um 03:48 MEZ
13 sec, f/7.1, ISO 200
CPO, PTGUI, GIMP
Ausrichtung und Beschriftung: udeuschle
Sternbilder: grosse Unsicherheit meinerseits, rechts Teile des grossen Wagens (denke ich ...).

Kommentare

Wow!
Mit allen Feinheiten!
07.09.2018 10:04, Walter Schmidt
Genial gemacht!
07.09.2018 11:11, Heinz Höra
Wirklich der Hammer mit den Details - auch am Zinalrothorn ist das Stirnlampenlicht der Seilschaften auf der Normalroute Richtung Wasserloch deutlich sichtbar !!!

Großartiges Panorama - super Glas ...

Herzlichst
Hans-Jörg
07.09.2018 11:55, Hans-Jörg Bäuerle
Wow! 
Erstaunt mich, dass auf dieses Distanz eine Stirnlampe heller leuchtet als die meisten Sterne.
07.09.2018 13:03, Matthias Knapp
@ Matthias
Tja, die Qualität der Stirnlampen hat sich seit den 80/90ern deutlich verbessert, bei den Sternen hat sich hingegen nichts weiter getan :-)) ...
07.09.2018 13:36, Hans-Jörg Bäuerle
!!!!
Und die Belichtung finde ich außerordentlich.
Zum Glück nix aufgehellt; mein Eindruck ist der, dass es genau so live ausgesehen hat. Und die Lichtpunkte sind wirklich nur Punkte, sonst neigen sie ja bei solchen Bildern dazu, zu leicht ausgefressenen Lichtflecken zu tendieren.
Brauchte es viele Versuche, bis Du die passenden Einstellungen gefunden hattest?
07.09.2018 14:45, Dietrich Kunze
WOW 
das ist ja stark! LG Alexander
07.09.2018 19:23, Alexander Von Mackensen
Schöne Stimmung
08.09.2018 06:43, Thomas Janeck
Liebe Pano-Freunde 
Herzlichsten Dank für Eure zustimmenden Kommentare - hier einige Antworten und Anmerkungen zu Euren Wortmeldungen:

*) Stirnlampen .... ja, absolut erstaunlich. Man kann im Orignal leicht unterscheiden wer "zu mir" schaut und wer "weg schaut". Bei einer Lampe hat sich sogar ein kleiner "Lampenstern" gezeigt.

*) Zinalrothorn ... danke für die Bestätigung, dass das die Normalroute ist. Es sind 3-4 Seilschaften. Am linken Grat zum Mettelhorn findet sich auch noch ein Licht, welches ich als anthropogenen Ursprungs bezeichnen würde.

*) Belichtung ... Ich selbst war erstaunt, dass in den RAWs eigentlich alles schon vorhanden war, was ich gebraucht habe. Die Bearbeitung hat sich kaum von der eines Tageslicht-Bildes unterschieden. Ja, das Licht war ungefähr so wie hier gezeigt, auf Grund der guten Adaptation des Auges "gefühlt" vielleicht noch eine Spur heller. Der wichtigste Punkt in der Optimierung war für mich auf der linken - dem Mond zugewandten - Flanke des Matterhorns ("Size Matters...") zumindest etwas Licht und Struktur hineinzubringen. Auf den Gletscherflächen am Fuss kann man deutlich Licht und Schatten unterscheiden - ganz so wie man es in einer mondhellen Nacht erwartet. Hier NICHT noch heller zu werden war mir wichtig, denn die Dunkelheit war dergestalt, dass die Stirnlampe bei der Arbeit am Standort absolut notwendig war.

Und ja - die Stimmung war wirklich GEWALTIG, ein Morgen den ich so rasch nicht vergessen werde. Ich habe auch noch ein "bisserl" Material von dem Ausflug ;-)

Herzlichst Christoph
08.09.2018 08:14, Christoph Seger
Ja, das ist überragend. An wen oder was hast Du beim Titel mehr gedacht, an den Titan oder das Milvus? VG Peter
08.09.2018 09:29, Peter Brandt
Matter wie das Matterhorn lieber Peter ;-)

Die Lichtpunkte am Grat dann noch als die Surrogat-Marker für menschliche Bewegung am Giganten - size matters ...
08.09.2018 13:05, Christoph Seger
Boah !
08.09.2018 16:50, Hans-Jürgen Bayer
Hin und... 
...weg !!!

lg Fredy
08.09.2018 18:50, Fredy Haubenschmid
Die Aussicht kenn ich ja, aber in diesem Licht hab ich sie nie erlebt. Sensationell. Schon ein privilegierter Übernachtungsort da oben (und man stellt das Privileg wohl auch in Rechnung). VG Martin
08.09.2018 19:16, Martin Kraus
@Hans-Jörg: 
das sach aber auch man!
Jetzt ist mir auch klar, woran Steven Hawking dachte, als er warnte, überlegene außerirdische Gesellschaften könnten uns entdecken anhand der von uns gedankenlos emittierten Strahlung! Die Stirnlampen werden uns verraten!
@ Christoph: Peters Frage war doch nicht ganz aus der Welt: Der Titan ist ja das Matterhorn, und "Size matters" hätte ja auch ein Wortspiel mit "Zeiss matters" sein können...
09.09.2018 00:43, Matthias Knapp
@ Martin ... die Rechnungslegung empfindet man nur dann schlimm, wenn man den Preis mit einer Frühstückspension irgendwo in der Peripherie vergleicht. Halbpension mit exzellentem Abendessen und eine städtische Hotelqualität führt einfach zu einem städtischen Preis auf CH Niveau.

@ Matthias ... es ist interessant wie ich das size / zeiss nicht einmal ansatzweise herausgehört habe - bin eben doch kein „Marken-Mensch“

Hinsichtlich Stirnlampen .... besonders bedenklich sind die Zelt und Milchstraßen - Bilder mit ET fingerartigen Lichtbündeln die in den Himmel ragen. Das war ja durchaus ein „must have“ im Portfolio der „kreativen Fotographen“ ;-))
09.09.2018 07:10, Christoph Seger
Ganz stark!!
Lg
10.09.2018 21:05, Hans Diter
Magisch! :-)
11.09.2018 22:06, Johannes Ha
Sehr schön!!

VG
Gerhard
13.09.2018 22:59, Gerhard Eidenberger
Sehr schön! 
Da hast du die Stimmung wunderbar eingefangen. Mit dem großen Wagen hast du recht, die Deichsel krümmt sich über das Weißhorn. Ich habe mit Stellarium Zeit und Ort nachgestellt. Links vom Wagen kommen mit Herkules und Ophiochus zwei ziemlich schwierig zu identifizierende Sternbilder, so dass ich dir keine weiteren Sterne nennen kann. Was man allerdings gut sehen kann, ist, dass Mizar, der am höchsten stehende Stern der Deichsel, ein Doppelstern ist.
15.09.2018 04:33, Wolfgang Schmähling
Absolut gelungen. LG Niels
15.09.2018 07:42, Niels Müller-Warmuth

Kommentar schreiben


Christoph Seger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100