Am Lago Maggiore   (3,5 bei 6 Bewertungen)    betrachtet: 2394x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 M. Faierone 1715m
2 Brissago
3 Cruit 2085m
4 Gridone
5 Gridone 2188m
6 Ronco
7 Pizzo Leone 1659m
8 Alpe di Naccio 1500m (vgl. Panonr.3558)
9 Corona dei Pinci 1294m
10 Pizzo Peloso 2064m
11 Salmone 1560m
12 Colma 795m
13 Locarno
14 Cardada 1332m
15 Cimetta 1672m
16 Cardada
17 Cima della Trosa 1870m
18 Madone 2039m
19 Verzasca Staumauer
20 Pizzo di Vogorno
21 Sassariente 1768m
22 Cima di Sassello 1891m
23 Cima dell' Uomo 2390m

Details

Aufnahmestandort: Vira im Gambarogno (194 m)      Fotografiert von: Jochen Gerlach
Gebiet: Tessiner und Misoxer Alpen      Datum: 25.03.2008
180° Pano über den Lago Maggiore von Vira aus.
Ein HDRI-Panorama aus 162 Hochformat-Einzelbildern.
EOS 5D mit 24-105 mm und Novoflex VR-System.

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (3,500 bei 6 Bewertungen, Score: 3,286)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Da stösst ja ein Panoprofi... 
...zu ap-de, herzlich willkommen, Jochen! Ich denke mit 162 HF-Bildern hälst du hier gleich bei deinem ersten upload den Rekord, wieviel reihig ist denn dein Pano (3x54 oder 6x27)? Ich war dieses Frühjahr an derselben Stelle und habe mich auch versucht, der Lago im Vordergrund hat mir aber deutlich mehr Probleme bereitet als dir, du hast auch an der "Goldküste" eine Superschärfe erzielt, da kann ich sogar "unser" Ferienhaus in Ronco ausmachen (:-)) Hab dir noch einige Gipfel ergänzt und freue mich auf mehr von dir! lg Fredy
17.06.2008 18:25, Fredy Haubenschmid
Das finde ich doch etwas übertrieben, Fredy, 
daß man hier ein Haus in Ronco erkennen kann. Nach meinem Dafürhalten haperts hier mächtig mit der Schärfe. Wahrscheinlich ist beim Herunterskalieren, das ja auch gewaltig sein muß (wenn es nur 2 Reihen sind, dann müßte die Ausgangshöhe - da immerhin Novoflex verwendet wurde - ca. 8000 Pixel haben), nicht sorgfältig gearbeitet worden. Und HDRI? Ist das bei diesem Motiv erforderlich? Die Schattenpartien links sind jedenfalls nicht besonders gut durchgezeichnet.
17.06.2008 23:30, Heinz Höra
Egal wie viele Einzelbilder es sind, mich stören hier die Helligkeitsunterschiede im Himmel. Sonst möchte ich mich der Meinung von Heinz anschliessen. Gruss Alex
17.06.2008 23:58, Alex Zehnder
Das Originalpano hat über 30000 Pixel Breite und über 2800 in der Höhe.
Klar verliert beim Skalieren auf 500 Pixel in der Höhe ziemlich an Schärfe.
Ist ein einreihiges Panorama aus 18 Hochkantbildern (davon jedes einzelne Hochkantbild aus einer Belichtungsreihe mit 9 Bildern) und dann dezent zum HDRI zusammgesetzt. Ausbelichtet hat das Pano eine Breite von 2,75 Metern und da sind keinerlei Helligkeitsunterschiede im Himmel zu erkennen.
18.06.2008 08:55, Jochen Gerlach
Ich sehe das genauso wie Heinz. LG Johann
23.06.2008 14:36, Johann Ilmberger

Kommentar schreiben


Jochen Gerlach

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100