Vom Säntis   (4,0 bei 48 Bewertungen)    betrachtet: 21419x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Altmann
2 Fluchthorn
3 Schesaplana
4 Piz Linard 75km
5 Flüela Schwarzhorn
6 Moor
7 Piz Kesch
8 Piz Bernina
9 Piz Roseg
10 Piz Ela
11 Margelchopf
12 Alvier
13 Wildhuser Schafberg
14 Monte Disgrazia 113km
15 Haldensteiner Calanda
16 Piz Platta
17 Gamsberg
18 Pizol
19 Ringelspitz
20 Piz Dolf
21 Piz Segnas
22 Chäserrugg
23 Hinterrugg
24 Rheinwaldhorn
25 Bündner Vorab
26 Schibastoll
27 Zustoll
28 Piz Vial
29 Brisi
30 Hausstock
31 Bifertenstock
32 FrümselSeluner
33 Piz Russein
34 Vrenelisgärtli
35 Ruchen
36 Sustenhorn
37 Finsteraarhorn
38 Schreckhorn
39 Titlis
40 Mönch
41 Eiger
42 Hoh Brisen
43 Brienzer Rothorn
44 Groß Mythen
45 Esel 88km
46 Stockberg

Details

Aufnahmestandort: Säntisgipfel (2500 m)      Fotografiert von: Thomas Pittelkow
Gebiet: Appenzeller Alpen      Datum: 14.12.2008
Blick von Osten nach Westen. Ca. 5 Minuten nach Sonnenuntergang.
EOS 5DII / 28-300 L / @80mm / 10 Aufnahmen im Querformat.
mfg
Thomas
www.tp64.de

Kommentare

Na das kenn ich doch schon aus der Fc, und ganz ohne stitch Fehlerchen :-) Herzlich Willkommen bei Ap und auf jeden Fall "Pro".L.g.
16.01.2009 13:08, Jannis Gligoris
Wunderbares Dämmerungspanorama 
jetzt wo die Tage kurz sind, ist es wohl "Mode", Abend- und Dämmerungspanoramen zu erstellen. Ganz malerische Stimmung, eindrucksvoller Übergang vom Tag zur Nacht. LG Alexander
16.01.2009 13:10, Alexander Von Mackensen
Beeindruckende Stimmung! 
Da warst du wohl zur richtigen Zeit am richtigen Ort! ;) Das Panorama gefällt sehr! Die Farben sind sehr gut. Auch die Schärfe ist toll. Der Übergang vom Tag in die Nacht ist einfach toll. Interessant zu wissen wären noch die EXIF-Daten, welche Kamera, Objektiv usw. Bekommst von mir ein TOP mit ****! LG Thomas
16.01.2009 13:21, Thomas Ladinig
Antwort 
@ Jannis:
Eigentlich war es kein stiching Fehler sondern habe ich zwei Überlappungen auf der dunklen Seite gehabt die deutlich sichtbar waren. Bei der BEA habe ich das Bild zu klein auf dem Monitor angezeigt und mit dem Kopierstempel einen zweiten Horizont erzeugt und ihn für echt gehalten bzw. nicht verifiziert ob die Bergkette auch dort hingehört.
mfg
Thomas
16.01.2009 13:33, Thomas Pittelkow
Servus Thomas, auch von mir ein herrzliches Wilkommen hier bei A-P. Der Einstieg ist dir mit dieses traumhaften Pano gut gelungen. :-) LG Hans
16.01.2009 13:57, Johann Ilmberger
Tramonto sul primo giorno della Terra. Sensazionale.
Ciao, Alvise
16.01.2009 14:12, Alvise Bonaldo
Top class!!
16.01.2009 14:44, Stefano Caldera
top 
16.01.2009 14:56, Pascal Andres
Top notch panorama!
16.01.2009 15:44, Marco Nipoti
wunderbar.. 
kann mich all den lobenden Worten nur anschließen....LG Michael
16.01.2009 17:18, Michael Strasser
Top Ten! 
Das ist ja ein Einstand... - Ein Traumpanorama! - LG, dirk
16.01.2009 17:38, Dirk Becker
Ein des schönste Panorama die ich nie gesehen habe! Uno dei più bei panorami che abbia mai visto! A+
16.01.2009 19:24, Marco Lurati
One of the most beautiful panoramas that I've ever seen: the clouds seem a stormy sea and the light is simply perfect.
16.01.2009 19:44, Luca Galimberti
einfach nur großartig! 
16.01.2009 20:41, Markus Geggenhuber
Das schönste Nebelmeer auf dieser Seite. Spitzenklasse! LG Christoph
16.01.2009 22:01, Christoph Hepp
Ein absolutes Spitzenpanorama, zweifelsohne ... 
es wird sicher ganz vorne Platz in der Bestenliste finden. Mein Glückwunsch dazu, dies umso mehr, da es auch noch ein Einstandsbild ist!
Ein paar ganz kleine Kritikpunkte habe ich dennoch:
(1) Die Beschriftung der Berggipfel fehlt noch größtenteils. Gerade bei so einem herausragenden Pano ist es die Krönung, wenn die wesentlichen Berge benannt sind. Es wird aber sicher einige Experten geben (Walter & Walter, etc.), die das noch nachholen werden :-). Ich kenne mich dort leider zu wenig aus.
(2) Im Himmel auf der linken Seite sieht man deutlich gestufte Farbübergänge, was sehr schade ist. Kommt das durch die JPEG Komprimierung? Kannst Du das noch verbessern, oder ist hier keine geringere Komprimierung möglich?
(3) Die orange Färbung des gesamten Himmels sieht nach Mithilfe des Fotofilters aus. Ist zwar dann nicht mehr ganz echt, das Ergebnis aber Spitze!
Viele Grüsse & ich freue mich schon auf die nächsten Bilder von Dir. Michi
16.01.2009 22:54, Michael Spoerl
Kam, sah und drückte ab? 
Sehr cool, lieber Thomas! Ausgezeichnet! LG Walter
16.01.2009 23:17, Walter Schmidt
Für mich stimmt es nicht ganz. Ja, auf der rechten Seite auf jeden Fall ein Spitzenpano. Auf der linken Seite finde ich es aber wirklich zu dunkel. So dunkel ist es 5 Minuten nach Sonnenuntergang da oben doch wirklich nicht, dafür rechts viel heller. Oder stimmt mit meinem Monitor etwas nicht? Ich denke, hier könnte man noch ein wenig korrigieren. Oben könnte von dem schönen orangen Himmel noch etwas weggeschnitten werden. Gruss von Alex
16.01.2009 23:29, Alex Zehnder
Natürlich,ein sehr stimmungsvolles Panorama.Man möchte es als ganzes an der Wand hängend sehen,ich glaube dass dann der Verlauf zwischen dem dunklen Bereich links und hellerem Bereich rechts noch mehr beeindrucken würde.Erwähnenswert die ausserordentliche Bildschärfe.
(PS. Hallo Thomas ,wie ich sehe hast du das Bild mit der 5d II gemacht ich habe die gleiche Kamera seit 1 Woche (vorher Nikon d2x) Hast du keine Probleme mit der doch erheblichen Datenmenge ein Panorama zu stitchen?
Antwort gern über eine persönliche Mitteilung !)
17.01.2009 08:32, Dietmar Klein
Danke 
Ich danke euch für das Lob aber noch mehr für die Kritik:-)
Es war wirklich ca. 5 Minuten nach SU (16:32), da die letzte Gondel um 17:00 nach unten fährt. Ich hatte einen leichten Cokin drauf und rechts um +0,7 überbelichtet, links waren es dann -2 Blenden. In LR dann den Weissabgleich und etwas die Vignette korrigiert. Als 16 Bit Tiff exportiert und mit APP gesticht. Als 16 Bit Tiff wieder in LR Tiefen, Lichter, Kontrast... bearbeitet. Als Jpeg ausgegeben und mit Top(Traumflieger) komprimiert und nachgeschärft.
Ich bin wirklich noch Anfänger was die Erstellung von dieser Art Panos angeht (hab nicht mal einen Panoteller nur einen Nodalpunktadapter für Fisheye Panos). Meine Fragen an euch:
a.) Belasst ihr die Belichtung für alle Aufnahmen gleich oder passt ihr sie in solchen Fällen (hell/dunkel) in kleinen schritten an?
b.)Ist der oben genannte EBV-Workflow sinnvoll oder seht ihr da noch Potenzial?
c.)Ich habe kein Photoshop, welche Software verwendet ihr zum komprimieren?
mfg
Thomas
Edit: Mit der neuen Cam hat's zufällig auch einen Quad Core gesetzt. Bis ca. 1 GB Tiff geht es darüber wird es sehr sehr zäh.
17.01.2009 08:59, Thomas Pittelkow
"Meine Fragen an euch: a.) Belasst ihr die Belichtung für alle Aufnahmen gleich oder passt ihr sie in solchen Fällen (hell/dunkel) in kleinen schritten an?"
Die Belichtung während der Aufnahmen zu verändern scheint mir gefährlich zu sein, denn man kann die Auswirkung nur schlecht beurteilen. Für mich die bessere Variante ist die Korrektur bei der RAW-Entwicklung, dort kann die Korrektur in kleineren Schritten erfolgen und man sieht das Ergebnis und wenn es dann gar nicht stimmt, mache ich die RaW-Entwicklung ein zweites mal mit anderen Einstellungen. So oder so besteht die Gefahr, dass die Helligkeitsunterschiede nach dem Stitchen sichtbar sind. Autostitch oder Panoramastudio kommen mit Hellikeit- / Farbunterschieden offenbar etwas besser zurecht als z.B. PTGui.
Variante um den linken Teil etwas aufzuellen:
In Photoshop eine Tonwert-Einstellungsebene anlegen. Den linken Teil etwas aufhellen bis es stimmt. Natürlich wird damit auch der rechte Teil heller. Deshalb auf dieser Einstellungsebene eine Ebenenmaske anlegen und mit einem Weiss-Schwarz Verlauf maskieren. Gruss von Alex
17.01.2009 11:01, Alex Zehnder
@ Alex und co. Ich lasse die Belichtung und andere Einstellungen in allen Aufnahmen gleich und gehe dann wie Du beschrieben hast mit raw vor. ( z.Z. mehr in jpeg weil die Speicherkarte einfach länger hält) Ich stitche und bearbeite aber alles mit Photos. CS 3. Dort kann man im "Prinzip" auch eine Belichtungskorr. im jpeg durchführen. Das Problem an der ganzen Sache, auch im raw Format ist : dunkle Bereiche kann man noch etwas aufhellen, aber in zu hell geknipsten Bereichen hat man einfach keine Zeichnung mehr. Ein richtig belichtetes Bild ersetzt auch keine Korrektur in raw. Für ein HDR nimmt man ja auch eine Belichtungsreihe auf. (Ich dachte am Anfang auch, he he einfach im raw schrittweise Belichtung angleichen ) Is aber nicht. Wird deswegen auch Pseudo HDR genannt. Um das ganze in Tiff und 16 bit zu bearbeiten fehlt mir z.Z. leider die Rechenleistung. Gruß und weiterhin frohes Schaffen...
17.01.2009 15:53, Jannis Gligoris
Das, was Axel zum Panorama und zur Aufnahme- sowie Bearbeitungstechnik gesagt hat, ist auch meine Meinung. Was mich etwas schockiert hat, ist die rigorose Bearbeitungsmethode, die Thomas in seiner Antwort beschreibt. Demzufolge war das mit dem blutigen Anfänger bei seinem "Alpenzug"-Panorama gar nicht untertrieben. Aber diese Offenheit und auch die, die er in der fotocummunity beim Voting zu diesem Panorama gezeigt hat - Jannis Kommentar hatte mich darauf aufmerksam gemacht - , ehrt ihn. Deshalb möchte ich noch etwas mehr zu dem von ihm beschriebenen Workflow sagen: 1. Mit 16-Bit-Tiffs zu stitchen, finde ich übertrieben. Ich benutze jetzt öfters statt 8-Bit-Tiffs nur 8-Bit-Jpegs. Für die Internet-Präsentation und auch fürs Ausbelichten reicht das allemal, siehe mein Beitrag in der fc: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/495979/pos/8/display/15451428 2. Die Bearbeitung des Panoramas in LR geht nur, wenn jede Seite weniger als 10.000 Pixel hat. 3. Der entscheidende Schwachpunkt scheint mir die Benutzung von Traumfliegers Top zum Herunterskalieren zu sein. Ein heutzutage so gut wie kostenloses Photoshop 5.0 kann das viel besser, weil es die bikubische Interpolation ausführt. Auch IrfanView kann das besser. Mit diesen Programmen würden wohl auch nicht diese Artefakte entstehen. 4. Daß man bei Aufnahmen mit dem Super-Objektiv 28-300L Vignettierung beseitigen muß, wundert mich. Trotzdem sind im Himmel des llinken Teils deutliche Übergänge zu sehen. - Aufgrund dieser Sachen kann ich mich nicht der allgemeinen 4-Sterne-Bewertung anschließen.
17.01.2009 18:58, Heinz Höra
LR 
LR 2.2 kann mehr als 10.000. Habdie Grenze noch nicht ausgetestet aber 80.000 sind schon gegangen. Die komprimierung PSE 6 schau ich mir nochmal an.
Am Kleinbildformat vignettiert leider jedes Objektiv mehr oder weniger.
Ich danke euch für die Tipps und gelobe Besserung.
mfg
Thomas
Edit: Es liegt am Querformat, ist ja eigentlich logisch, dass im QF die Übergänge seitlich mehr vignettieren (Bildkreis) als im HF. Mit der Hand vor den Kopf hau :-(
17.01.2009 20:18, Thomas Pittelkow
Danke, Thomas, für die Information zu LR 2.2. Da werde ich wohl doch mal aufrüsten müssen. Und höchstwahrscheinlich stimmt auch Deine Aussage zur Vignettierung des Super-Objektivs 28-300 L an einer Kamera mit Vollformat-Sensor. Meine "Weisheit" hatte ich aus den APS-C-Tests. Aber dann scheint Dir die De-Vignettierung eben doch nicht gut gelungen zu sein, weil die Übergänge noch zu sehen sind. Nichtdestotrotz muß ich doch gestehen, daß Dein Panorama genial gemacht ist und weshalb ich auch nicht umhin konnte, einige Gipfel zu überprüfen und zu bezeichnen.
17.01.2009 22:56, Heinz Höra
Heinz Du hast glaube ich einen Buchstabendreher in Deinem ersten Kommentar. Ein Axel hat bis jetzt noch keinen Kommentar abgegeben :-) Zur Technik wurde ja schon viel gesagt nur eins noch : Ich weiß nicht ab welcher Version Photoshop die Vignettierungskorr. im Raw Konverter hat, ist aber sehr nützlich und einfach zu bedienen. Außerdem ist mir eingefallen sind raw Dateien bei gleicher Bildinformation viel kleiner als tiffs. Viell noch ein Grund in raw zu knipsen. L.g.
18.01.2009 22:51, Jannis Gligoris
*WOW* Auch Eure Kommentare weiter unten.. Hut ab! Man lernt nie aus.. LG Seb
19.01.2009 12:59, Sebastian Becher
Ich kann mich hier nur Seb anschließen: Sehr interessante Dikussion, sowas sollte es hier nach meinem Dafürhalten ruhig öfter geben! Das Pano ist Spitzenklasse, es wurde bereits alles gesagt.
04.02.2009 19:56, Robert Mitschke
Für mich ist es eine volle 4. Wird interessant, was da noch kommt.
15.03.2009 12:51, Dietrich Kunze
Einfach grandios
22.01.2010 06:03, Martin Steger
WoooW 
So ein Pano müsste man groß ausdrucken und in voller Größe bestaunen. Grandios!
15.05.2010 16:38, Gabriel Mayr
Eccezionale!!
28.09.2010 10:29, Carlo Buliani
Perfekt. Da kann man noch was lernen. Auch aus den Diskussionen. Ein super Pano mit super Kommentaren. Danke!
20.10.2010 19:47, Volker Driesen

Kommentar schreiben


Thomas Pittelkow

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100