Alexander und Ulrich   (4,0 bei 1 Bewertung)    betrachtet: 8957x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Ouillon

Details

Aufnahmestandort: les Tufs (2610 m)      Fotografiert von: Robert Zehetner
Gebiet: Dauphiné Alpen      Datum: 1995 bis 2009
Photographen: Alexander Von Mackensen (Pano 7069) und Ulrich Deuschle (Kamerahöhe 3 m). Anbot zum Weitertüfteln für andere (halt mich in der Folge raus). Bemerkenswert: die Kuppen, die mit der blauen Linie verbunden sind (Pointe de Corbier) - bei Alexander deutlich im Vordergrund, bei Ulrich unter den hinteren Ausläufern des Ouillon. Tatsächlich ist die Entfernung zur Corbier gute 25% größer - und da fällt mir jetzt auf, daß eine Rinne vom Ouillon herunter plötzlich in einem Fleck endet. Stempel.....? Die Überhöhung hätte man natürlich anders einstellen können, wegen der 500 Pixel ist es wohl besser so. Die nach dem Hinweis von Matthias eingeblendete grüne Horizontlinie (aus U. Deuschle) ist zwar vertikal aussagekräftig, horizontal natürlich nur relativ zur Brennweitenentzerrung.

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 1 Bewertung, Score: 3,000)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Hochinteressant... 
Danke, Robert, für diese Gegenüberstellung. Das sieht ja wie ein expressionistisches Gemälde mit mehreren Zentralperspektiven aus;)
Unglücklicherweise, nein glücklicherweise, bin ich allerdings gerade am Abreisen und bin für die nächsten 14 Tage verschwunden. Danach werde ich analysieren und Stellung nehmen. Handelt es sich bei dem Panorama oben aus meinem Tool um Deinen letzten Abruf heute früh - wegen der Parameter?
So long, Ulrich
09.08.2009 10:33, Ulrich Deuschle
Parameter 
Letzter Abruf - grundsätzlich ja. Sicherheitshalber: 6.18282, 45.20642. Gute Reise! - - - Und wenn Ulrich vom Urlaub zurückkehrt, sollte ihn wenigstens ausdrücklicher Dank für sein schönes Tool und für das aktive Interesse an den Benutzern* erwarten! (* selbstverständlich geschlechtsneutral, gerade weil sich nur sehr selten Damen auf diese Seiten verirren; da wäre eine Quote ein schönes Gedankenexperiment: 40% der Sterne müssen an weibliche Benutzer vergeben werden. Politiker kommen gerne auf solche Ideen - mangels sonstiger Leistungen [natürlich der Politiker, nicht der Frauen]).
09.08.2009 10:39, Robert Zehetner
Aha. 1,5 m tiefer. Gleichfalls Grüße!
12.08.2009 07:26, Robert Zehetner
@ Robert: nachdem ich einige Tage außer Haus war, komme ich jetzt endlich dazu, Dir für Deine richtigen und guten Kommentare zu danken. Du hast Recht mit Deinen Hinweisen, einen Teil hatte ich im Ursprungspano bereits genannt. Du bist wohl öfters in der Gegend gewesen. @ Heinz: der Profi schlechthin! Ich hatte tatsächlich einen Stitchingfehler zu beackern, der darauf beruht, das ich eine Lücke durch ein Foto mit stark veränderter Brennweite schließen mußte, dabei habe ich mich an den Bergen im Mittelgrund (also der Maurienne) orientiert. LG Alexander
18.08.2009 17:55, Alexander Von Mackensen
An Ulrich Deuschle 
Hoffentlich gut erholt zurück! Kurze Zusammenfassung: Inzwischen sind die komischen Sachen weitgehend geklärt. Heinz Höra machte beim Ausgangsbild Anmerkungen zu den Geländedaten, wozu allenfalls aus Deiner Sicht etwas zu sagen sein könnte.
21.08.2009 17:51, Robert Zehetner
Danke, Robert, bin heil und gut erholt zurück. Der Sachverhalt ist ja in der Zwischenzeit tiefgehend und eigentlich abschließend diskutiert worden. Ich kann nur bestätigen, was Matthias geschrieben hat. Nach Karte und Google Maps müssten Ouillon und Pointe du Corbier miteinander verbunden sein und ähnlich weit entfernt vom Aufnahmestandort erscheinen, die Pointe du Corbier sogar ein klein wenig weiter weg. Der Bruch setzt sich bis in die fernsten Zonen fort, wo Teile des Horizonts links von der Aiguille du Saint Esprit (Mont Pourri) abhanden gekommen zu sein scheinen.
Auch bestätigen möchte ich, was Bertrand schon angesprochen hat: Beim jetzt als Grande Motte bezeichneten Gipfel handelt es sich um den Gran Paradiso.
Die Höhendaten, die meinem Tool zugrundeliegen, stammen von J. de Ferranti (http://www.viewfinderpanoramas.org/dem3.html#alps). Es sind nicht die SRTM-Daten an sich, die ja nur im 3''-Raster vorliegen, sondern 1''-Daten; J. de Ferranti merkt dazu an:
"Sources: Local 25k and 50k; Russian 100k; SRTM (limited). Most of the data contained in these tiles were generated from work done before the advent of SRTM. The accuracy of most of the data is up to SRTM standard, but there may be some slight local terracing and pockets of inaccuracy, especially in Italy."
Von J. de Ferranti stammen auch weitgehend die Daten zu den Gipfeln, die dennoch regionsweise (z.B. französische Alpen, Österreich) nicht sehr gut übereinstimmen mit dem Höhenmodell, wie Heinz angemerkt hat.
25.08.2009 02:14, Ulrich Deuschle
Sehr interessant , wenn ich auch nicht alles verstanden habe. Kann da aber meinen Fotofreund Heinz Höra befragen.
Habe seit der Wende in unserem Lieblingsort SaasFee wohl 15 mal den herrlichen Feegletscher beobachtet und der Rückgang ist auch erschreckend... LG von Velten
11.09.2010 04:21, Velten Feurich
Dein Name führt mich in frühe Tage - auf einem Feurich lernte ich das Klavier kennen.
11.09.2010 08:12, Robert Zehetner

Kommentar schreiben


Robert Zehetner

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100