FAQ

Wer kann mitmachen?
Warum muss ich mich registrieren?
Wie erstelle ich ein Panorama-Foto?
Warum kann ich ein bestimmtes Panorama nicht beschriften?
Wie steht es mit dem Copyright meiner Bilder?
Welche Bilder dürfen eingestellt werden?
Ich habe eine falsche Beschriftung entdeckt. Was nun?
Wieso gibt es anonyme Bewertungen?
Was ist der Score?


Wer kann mitmachen?
Jeder.
Voraussetzung ist lediglich eine (natürlich kostenlose) Registrierung bei alpen-panoramen.de mit Namen und Email-Adresse. An die angegebene Email- Adresse bekommen Sie auch Ihr Passwort zugeschickt.
Sollten Sie schon einen Zugang für die Webseiten 4000er.de bzw. alpin-koordinaten.de besitzen, können Sie einfach diesen verwenden und müssen sich nicht erneut anmelden. Im Gegenzug ermöglicht eine Registrierung bei alpen-panoramen.de auch den Zugang zu 4000er.de und alpin-koordinaten.de.


Warum muss ich mich registrieren?
Eine einfache Registrierung mit Email-Adresse und Passwort hat sich als effektiver Schutz gegen den Missbrauch von Webseiten bewährt. In Zeiten von Spam, etc. ist so etwas leider notwendig.


Wie erstelle ich ein Panorama-Foto?
Die allermeisten Benutzer werden Panoramen durch das Zusammensetzen von Einzelaufnahmen mittels geeigneter Software erstellen. Damit bei diesem Prozess nicht unnötige Probleme entstehen, sollten einige Dinge schon bei der Aufnahme berücksichtigt werden:
  • Alle Aufnahmen sollten mit den gleichen Kamera-Einstellungen gemacht werden. Bei analogen Kameras bedeutet dies feste Werte für Blende und Belichtungszeit. Bei Digitalkameras sollte auf jeden Fall zusätzlich auch noch der Weißabgleich unverändert bleiben. Besonders einfach gelingt dies natürlich mit einer speziellen Panoramaeinstellung, über die manche Kameras verfügen.
  • Die Aufnahmen müssen sich ausreichend überlappen. Als Richtwert kann 1/3 - 1/4 der Bildbreite dienen. Auch hierbei sind spezielle Panoramamodi, die einen Teil des vorherigen Bildes mit einblenden, besonders hilfreich.
  • Die Verwendung eines Stativs verbessert die Qualität der Aufnahmen immer und vermindert den Aufwand bei der Nachbearbeitung, ist aber auch nicht zwingend notwendig. Selbst sehr wellige Horizontlinien lassen sich im nachhinein noch korrigieren.
  • Bei der analogen Fotografie müssen die Aufnahmen vor dem Zusammensetzen am Rechner noch eingescannt werden. Auch dabei ist auf konstante Einstellungen beim Scannen aller zusammen- gehörigen Bilder zu achten.
Für das anschließende softwaretechnische Zusammensetzen der Einzelaufnahmen gibt es zahlreiche Computerprogramme unterschiedlichster Qualität. Einige qualitativ hochwertige Programme sollen hier vorgestellt werden:

Hugin  hugin.sourceforge.net
Das auf den Panorama Tools von Helmut Dersch basierende Hugin erlaubt sehr umfangreiche Transformationen und Korrekturen (z.B. Beseitigung von "stürzenden Linien"). Mit diesen Möglichkeiten kann eine relativ große Einarbeitungszeit einhergehen, um hochwertige Ergebnisse zu erzielen. Dafür lassen sich damit meist auch noch Problem-Panoramen in den Griff kriegen, an denen sich andere Programme die Zähne ausbeißen.
Ein guter Einstieg ist das Tutorial von Rob Park:
Creating Panoramas with Hugin

Hervorragende Ergebnisse können aber mit modernsten Panorama-Programmen bereits quasi ohne Aufwand erzielt werden.

Autostitch www.autostitch.net
Das im universitären Bereich entstandene Autostitch glänzt durch minimalen Aufwand. Der kostenlosen Demoversion, die auch große Panoramen erstellen kann, werden einfach die Einzelbilder angegeben und nach kurzer Zeit kommt bereits ohne jeglichen Eingriff ein korrekt zusammengesetztes Panorama ohne erkennbare Übergänge heraus. In den Optionen ist anschließend noch eine größere Auflösung einzustellen und die JPEG-Qualität heraufzusetzen und schon hat der Fotograf ein Panorama, welches zu den qualitativ hochwertigsten Bildern dieser Website gehören kann (tatsächlich wurden einige Panoramen hier mit Autostitch erstellt).

Panorama Studio www.tshsoft.de
Dieses kommerzielle Programm (€ 34,95) von Tobias Hüllmandel arbeitet auch weitgehend vollautomatisch. Allerdings erlaubt es, wenn nötig, mehr manuelle Eingriffe (z.B. Festlegung der Horizontlinie) als Autostitch. Im letzten Test von Panorama-Programmen in der Computerzeitschrift ct wurde es sehr gut bewertet.


Warum kann ich ein bestimmtes Panorama nicht beschriften?
Damit Sie ein Panorama beschriften können, müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein:
  • Sie müssen sich angemeldet haben.
  • Der Besitzer eines Panoramas muss dieses für die Beschriftung durch Dritte freigegeben haben.


Wie steht es mit dem Copyright meiner Bilder?
Das Copyright der eingestellten Bilder verbleibt selbstverständlich in vollem Umfang beim jeweiligen Benutzer. Außerdem können Sie jederzeit, von Ihnen eingestellte Bilder ohne Angabe von Gründen wieder entfernen.


Welche Bilder dürfen eingestellt werden?
  • Sie dürfen nur Bilder bei alpen-panoramen.de einstellen, für die die Rechte bei Ihnen liegen.
  • Aus technischer Sicht gelten für den Upload der Photos folgende Einschränkungen:
    • Die maximale Dateigröße beträgt:
        0,5 MB (Pixelbreite < 2000 Px)
        1,0 MB (Pixelbreite 2000 - 3999 Px)
        1,5 MB (Pixelbreite 4000 - 5999 Px)
        2,0 MB (Pixelbreite 6000 - 7999 Px)
        2,5 MB (Pixelbreite ≥ 8000 Px)

    • Die Höhe des Photos darf 500 Pixel nicht überschreiten, da ansonsten keine sinnvolle Darstellung im Browserfenster gewährleistet ist.


Ich habe eine falsche Beschriftung entdeckt. Was nun?
Als angemeldeter Benutzer haben Sie die Möglichkeit dem 'Besitzer' eines Panoramas oder eines Panoramapunktes eine Nachricht zu schicken. Dazu klicken Sie in der Panoramaansicht auf das Briefumschlag-Symbol hinter dem Namen des Fotografen bzw. hinter dem Namen des Panoramapunktes.
Sie können bestimmen, ob der Empfänger Ihre Email-Adresse für Rückfragen übermittelt bekommen soll oder nicht.


Wieso gibt es anonyme Bewertungen?
Seit Anfang 2007 ist es nicht mehr möglich anonyme Bewertungen zu vergeben. Bewertungen vor dieser Zeit bleiben aber anonym, wenn sie nicht schon in Verbindung mit einem Kommentar publik gemacht wurden.
Sollten Sie Ihre eigenen, noch anonymen, Bewertungen für andere sichtbar machen wollen, so können Sie dies in Ihrem persönlichen Profil vornehmen.


Was ist der Score?
Der Score-Wert ist mehr als eine durchschnittliche Bewertung, da in ihn auch die Anzahl der Bewertungen einfließt und damit die Stabilität gegenüber weiteren Bewertungen erhöht wird .
Sind B1...BN die Bewertungen für ein Panorama, so ergibt sich der Score-Wert mit folgender Formel:
Zur Motivation und Herleitung des Score-Wertes:
Für die Platzierung von Panoramen anhand der vergebenen Bewertungssterne sollte ein Kriterium gefunden werden, welches zum einen bei wenigen Bewertungen relativ stabil gegenüber Bewertungsausreißern ist und zum anderen einen bestimmten Bewertungsdurchschnitt als besser hinsichtlich der Platzierung einstuft als einen numerisch gleichen Durchschnitt, der durch eine kleinere Anzahl an Bewertungen zustande gekommen ist. Darüberhinaus sollten alle Einzelbewertungen mit gleicher Gewichtung in die Platzierung eingehen. Diese Bedingungen erfüllt in ausreichender Weise der Mittelwert aus einer Bewertungsreihe zusätzlich mit einer gedachten 0-Sterne-Bewertung und einer Bewertungsreihe zusätzlich mit einer gedachten 4-Sterne-Bewertung. Daraus ergibt sich nach Zusammenfassung die obige Formel.