moon down - sun up   (4,0 bei 13 Bewertungen)    betrachtet: 1723x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Saile
2 Solstein
3 Brandjochspitzen
4 Kemacher
5 Rumerspitze
6 Lafatscher
7 Speckkarspitze
8 Bettelwurf
9 H-Nissl

Details

Aufnahmestandort: Sistrans (980 m)      Fotografiert von: Christoph Seger
Gebiet: Tuxer Alpen      Datum: 2013-10-19
Nur bei wenigen der Vollmonden steht er so schön im Tal. Diese geringe jährliche Frequenz mit der ebenso geringen Häufigkeit der wolkenfreien Tage und dem Faktor "zur rechten Zeit am rechten Ort" multipliziert gibt eine Wahrscheinlichkeit, die mich erahnen läßt, dass ich ein derartiges Bild erst wieder in einigen Jahren erstellen kann...

Technisches: 06:36 MEZ, 70 mm, ISO 200, f/5.6, 1/200.
Beim nächsten Mal dann wohl mit Stativ, Vollformat-Sensor ....

Mehr beschrifte ich nicht, ich habe ja noch andere Bilder vom Standort. Ich möchte das hier nur als eine weitere Impression gepostet wissen.

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 13 Bewertungen, Score: 3,857)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Ein klasse Motiv, leider rauscht der Himmel ziemlich. Trotz Freihand aber erstaunlich gut gelungen. Vollformat... ja, Zeit wirds: Jetzt gibt es wieder eine neue Vollformat Nikon, die Df - schaut interessant aus...

lG,
Jörg E.
06.11.2013 20:51, Jörg Engelhardt
sehr schöne Stimmung, Rauschen hätt' ich nicht bemerkt.
06.11.2013 22:58, Uta Philipp
Natürlich rauscht es etwas, ich habe das leidvoll wahrnehmen müssen. Ich denke, die 3 Blenden Unterbelichtung die ich angewendet habe, sind hier zumindest mit schuld. Es wird nur noch ein Bruchteil des Grauwert - Umfanges genutzt, selbst bei RAW Aufnahmen ist man da offenbar an der Grenze der Möglichkeiten angelangt, wobei ich natürlich nicht weiß, wie sehr meine Unprofessionalität zum mangelnden Ergebnis beigetragen hat ....

LGC
07.11.2013 10:35, Christoph Seger
...ich denke, das ist nicht unprofessionell: Die dezente Unterbelichtung hat hier sicherlich die Zeichnung im Mond gerettet. Was mal überstrahlt ist, ist halt weg.... irgendwann auch bei RAW....
07.11.2013 10:43, Jörg Engelhardt
Unprofessionell ist sicher meine Ausarbeitung bzw. die Frage ob nicht 2 Blenden und ISO 400 besser gewesen wären ...

Zeichnung im Mond ... solltest einmal meine 300 mm Bilder sehen :-)
07.11.2013 11:16, Christoph Seger
sehr schöne Gestaltung. LG Alexander
07.11.2013 17:51, Alexander Von Mackensen
Wichtig ist doch, dass die Lichter (hier der Mond) nicht ausbrennen. Alles andere lässt sich z.B. in Lightroom wiederherstellen. Ich bin mittlerweile dazu übergegangen die Belichtung bewusst auf die hellsten Stellen auszurichten. Die Sonne ist davon jedoch ausgenommen. Dann öffne ich die Blende wieder einen Wert. Die Tiefen lassen sich mit den entsprechenden Reglern und der Gradationskurve immer wiederherstellen. LG. Bruno.
08.11.2013 15:56, Bruno Schlenker
Neben der für mich interessanten Diskusion überwiegt doch die Freude... 
...über dieses geniale ,stimmungsvolle Motiv. Was den Spaß an der Sache betrifft habe ich gerade noch folgende Idee in meinem manchmal anders tickenden Schädel gehabt: Wie hätte denn "die Gemeinde" hier reagiert wenn einer den Mond beschriftet hätte...auf jeden Fall hätte dann nie einer dieses Pano vergessen und wir hätten in Jahren überprüfen können, ob Deine "Wahrscheinlichkeitsberechnungsvermutungen" auch eintreffen... Herzliche Grüße von Velten
12.11.2013 05:36, Velten Feurich

Kommentar schreiben


Christoph Seger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100