Vom Farchanter Hausberg   (4,0 bei 19 Bewertungen)    betrachtet: 1864x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Guffert
2 Schafreiter
3 B11
4 Krapfenkarspitze 2.109m
5 Finzbach
6 Krün
7 Soiernspitze 2.257m
8 Vogelkarspitze
9 Birkkarspitze
10 Wörner
11 Große Seekarspitze
12 Zunderkopf
13 Tiefkarspitze
14 Larchetkarspitze
15 Hintere Esterbergalm
16 Pleisenspitze
17 Rotenkopf 1.685m
18 Vorderer Riedberg
19 Tränkgraben
20 Erlspitze
21 Große Arnspitze
22 Kaltwassergraben
23 Alte Skipiste
24 Roßwank
25 Leutascher Dreitorspitze
26 Wank
27 Ochsenberg
28 Ameisberg
29 Kreuzeck Skigebiet
30 Alpspitze
31 Zugspitze
32 Garmisch
33 Eibsee
34 Tunnel Farchant
35 Daniel
36 Burgrain
37 Kramer
38 Farchant
39 Mühldörfl
40 Kreuzspitze
41 Diessener Hütte
42 Tunnel Farchant
43 Gießenbach
44 Schafkopf
45 Notkarspitze
46 B2
47 Kofel
48 Ettal
49 Unterammergau
50 B23
51 Laber Haus
52 Hörnle
53 Oberau
54 Ammersee
55 Staffelsee
56 A95
57 Niederer Fricken
58 Starnberger See 584m
59 Riegsee
60 Eschenlohe
61 München
62 Henneneck
63 Kareck
64 Frickenboden
65 Oberer Rißkopf
66 Bischof
67 Krottenkopf

Details

Aufnahmestandort: Hoher Fricken (1941 m)      Fotografiert von: Michael B.
Gebiet: Bayerische Voralpen      Datum: 8 Feb 2014
Auch an diesem Wochenende gab es ein Föhnfenster welches genutzt werden wollte. Ganz in der Früh war es allerdings noch besser, aber wir (Jörg E. und ich) standen mit (oder wegen !) den Liftler'n im Stau am Ende der A95 ...
Aufstieg über Mühldörfl P, Predigtstuhl, Ochsenboden und dann am Südgrat entlang auf den Gipfel mit Kreuz und weiter zum höchsten Punkt. Ab Ochsenboden ein unmarkierter Pfad der wohl häufiger nur im Sommer begangen wird. Der geringe Schnee machte es aber möglich. Obwohl wir doch drei mal die Schneeschuhe an- und abschnallen mussten.
Statistik. Der Hohe Fricken ist der 6.höchste der Bayerischen Voralpen, immerhin ;-).

26 HF 40mm f/9 1/400s ISO100

Frage: auf der rechten Seite sieht man aufgewühlten Schnee der weder von uns stammt noch von einem anderen Wanderer. Der Grat war absolut sauber. Welche Tiere könnten denn das gewesen sein ? Dohlen im Schnee wühlend habe ich noch nicht gesehen Der Schnee war hier sicher 1m hoch.

Kommentare

recht stimmungsvoll und zarte Zeichnung
09.02.2014 14:58, Leonhard Huber
Servus Michael 
Ich freue mich, dass Jörg und du so gutes Wetter hattet - schade, dass es mir nicht gelungen ist, mit euch mit zu kommen. Nächstes Mal eben! Du spielst die Vorteile der "Neuen" gekonnt aus, nach der Generalprobe eine gelungene Premiere. Technische Frage ... Verkleinerst du die Originale vor der Verarbeitung ??

Zur den Spuren im Schnee ... der ist ja neu. Nicht jedes Tier muss aus der Luft in neuen Schnee geraten, ich denke bei solchen Spuren auch gerne an Tiere, welche in den Latschen unter dem Schnee leben. Mäuse, Hermeline, Hasen ... kannst du mir mehr zu den Spuren sagen ??

Herzlichst Christoph
09.02.2014 17:03, Christoph Seger
Christoph, mir scheint's als ob da ein Greifvogel am Werk war. Bauchgefühl.

Schau das Original hier: klick dann auf Vollbild
http://static.panoramio.com/photos/original/102958254.jpg

Ich skaliere schon vor dem Stitchen runter auf 3000 Pixel in der Höhe bei Hochformat und 2000 Pixel bei Querformat (so ungefähr) . Wir brauchen hier ja nur 500 Pixel da ist die extreme Runterskaliererei auch nicht so optimal.
09.02.2014 17:47, Michael B.
Ich bin skeptisch. Was soll der Greif da? Der Start aus dem Schnee wäre recht schwer, du solltest Flügelabdrücke sehen. Ich plädiere - ohne es beweisen zu können für "Fuchs jagt Maus im Schnee" - ich denke einige Pfoten-Abdrücke sind ja zu sehen.

Skalierung: Danke, habe ich mir so gedacht.

LGC
09.02.2014 17:57, Christoph Seger
Die tolle Föhnstimmung perfekt umgesetzt, ebenso die schwierigen Lichtverhältnisse: Es war da oben extrem hell und ich tat mir schwer zu erkennen, dass unten im Tal auch die Sonne scheint.

Zu den Spuren: Ich meine mich erinnern zu können, dass ich da im Aufstieg Dohlen gesehen habe.

Beste Grüße,
Jörg E. (nicht W.)
09.02.2014 17:59, Jörg Engelhardt
Schöne Rundschau. Beim Blick ins Tal denkt man eher an April als an Februar.
VG Manfred
09.02.2014 21:19, Manfred Hainz
Klasse! Ich hoffe im Februar auch noch zu solch einer wunderbaren Tour zu kommen! Toll die angezuckerten Bäume..

LG Seb
10.02.2014 21:27, Sebastian Becher
Super Stimmung!!
Lg Hans
10.02.2014 21:50, Hans Diter
Schöner Schnitt... 
...mit dem Kamm in der Mitte und dem geteilten Massiv an beiden Enden!
lg Fredy
11.02.2014 10:43, Fredy Haubenschmid

Kommentar schreiben


Michael B.

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100